Schon gewusst? Kuriose Fakten aus dem Profi-Radsport

August 2019

Pressemiteilung

Sommerzeit ist Radsportzeit – Die Profis von EF Education First verraten ihre Tricks.

Düsseldorf, 07.08.2019. Im Sommer erreicht der Profi-Radsport mit Rennen wie der Tour de France oder der Deutschlandtour seinen Höhepunkt. Auch das Pro Cycling Team vom Bildungsanbieter EF Education First ist hier ganz vorne mit dabei. Um die Radsport-Saison zu meistern, greifen die Fahrer von EF Education First auf bestimmte Kniffe zurück, die den Hobbyradler auch mal schmunzeln lassen.

Gut gestärkt mit bis zu 140 Eiern

Durch Radfahren werden viele Kalorien verbraucht. Bei einem Körpergewicht von 80 Kilogramm und einer Durchschnittsfahrgeschwindigkeit von 25 Stundenkilometern sind das pro Stunde etwa 800 Kilokalorien. Die Radfahrer von EF Education First verbrennen während eines Rennens sogar zwischen 3.000 und 6.000 Kilokalorien pro Tag. An Renntagen nehmen sie deshalb in der Regel drei große kalorienreiche Mahlzeiten zu sich. Während der Tour de France isst der kolumbianische EF Pro-Cycling-Fahrer Rigoberto Urán beispielsweise sechs oder sieben Eier täglich. Über das gesamte Rennen von rund drei Wochen macht das rund 140 Eier.

Windschnittig: Glatte Beine für einen geringen Windwiderstand

Für Profi-Radler sind rasierte Beine ein Muss. Das hat allerdings weniger ästhetische, als praktische Gründe: Verletzungen an Beinen lassen sich so einfacher reinigen und verbinden. Zudem verheilen Wunden ohne Behaarung schneller. Messungen haben außerdem ergeben, dass rasierte Beine einen verringerten Windwiderstand aufweisen – ein Pluspunkt für alle, die schnell ans Ziel kommen wollen.

Wasserlassen: Das tun die Sportler bei Harndrang

Für den Fall, dass auf dem Weg ins Ziel die Blase drückt, tragen die Profi-Teams spezielle Trägerhosen mit besonders niedrigem Bund. Diese ermöglichen es den Sportlern, während der Fahrt Wasser zu lassen, ohne ihre Spitzenposition zu riskieren. Fahrer Mike Woods von EF Pro Cycling hat dies zu Beginn seiner Karriere viel Überwindung gekostet – als er bei einem seiner ersten Rennen gesehen habe, wie vor ihm ein Fahrer diese Handlung während der Fahrt ausführte, sei er richtig schockiert gewesen, berichtet er.

Über EF Education First Pro Cycling

EF Education First ist seit diesem Jahr Inhaber und alleiniger Namensgeber des ehemaligen Profi-Radsportteams Cannondale Drapac. Im Jahr 2019 ist das Team bei insgesamt 79 Rennen vertreten, so auch bei der Deutschlandtour, die am 1. September mit einem großen Abschlussevent in Erfurt abschließt. Auf der Webseite von EF Education First Pro Cycling finden Interessierte viele weitere Infos der EF Pro-Cycling-Mannschaft. Wer das Profi-Radsport-Team gerne einmal in Aktion sehen will, hat vom 29. August bis zum 1. September 2019 bei der Deutschlandtour in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen und Thüringen die Gelegenheit dazu. EF Education First verlost in diesem Zusammenhang ein VIP-Ticket zum Finale der Deutschlandtour sowie für die exklusive EF-Afterparty. Der Gewinn umfasst zudem einen einwöchigen Sprachkurs in einem Kursort in Europa, inklusive Flüge und Unterkunft. Zu Verlosung geht es hier entlang.

Über EF Education First

EF Education First ist ein internationales Bildungsunternehmen mit Schwerpunkt auf Sprach-, Wissenschafts-, Kulturaustausch- und Bildungsreisen. Seit 1969 ist das Unternehmen in Deutschland ansässig und hat seinen größten Standort mit 70 Mitarbeitern in Düsseldorf. Mit dem Ziel, die Welt durch Bildung zugänglich zu machen wurde EF ehemals als „Europeiska Ferieskolan“ (dt.: Europäische Ferienschule) 1965 vom Schweden Bertil Hult gegründet. 1990 wurde die Abkürzung EF in Education First geändert, um die Globalität des Unternehmens zu verdeutlichen. Heute betreibt EF 580 Schulen und Büros in mehr als 50 Ländern auf der ganzen Welt, um Schülern, Studenten und Erwachsenen dabei zu helfen, ihre Sprachziele im Ausland zu verwirklichen.

Kontakt

Charlotte Seebode
tts agentur05 GmbH
Tel: +49 (0) 221 925454-814
E-Mail: [email protected]

Download als PDF