Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

Mit diesen 4 Tipps glänzt dein Online-Profil

Mit diesen 4 Tipps glänzt dein Online-Profil

Hast du dich jemals selbst gegoogelt und warst überrascht, was die Suchmaschine dabei über dich ans Licht gebracht hat? Hast du dir jemals die Frage gestellt, wo die Fotos von der Party vor zwei Jahren herkommen oder warum der Facebook-Post von Justin Bieber auf der ersten Seite erscheint? Oder gehörst du vielleicht zu den wenigen, die über sich bei Google gar nichts finden?

In einer Zeit, in der Freunde, Partner/innen, Eltern, Großeltern und zukünftige Arbeitgeber mit hoher Wahrscheinlichkeit versuchen, über Google mehr über dich zu erfahren, ist es wichtig, dass du weißt, welches Gesamtbild online von dir vermittelt wird. Was auf der alles entscheidenden, ersten Seite über dich zu finden ist, sollte dich so positiv wie möglich darstellen und der Welt zeigen, wie fantastisch du wirklich bist. Das hört sich natürlich alles sehr fantasisch an, aber wie genau schaffst du es, dass nur “gute” Ergebnisse über dich gezeigt werden? Keine Angst,w ir haben vier klasse Tipps für dich gesammelt die dir dabei helfen werden, die negativen Dinge zu verbannen und stattdessen ein großartiges Image aufzubauen.

TIPP 1: PRIVATES ZUR PRIVATSACHE MACHEN

Solltest du Facebook, Twitter oder Instagram für deine private Kommunikation oder zum Teilen privater Inhalte nutzen, dann tu dies nur auf Grundlage der strengsten Datenschutzeinstellungen, die diese Kanäle dir ermöglichen. Wenn du verhindern möchtest, dass die ganze Welt deine Selfies sieht, die du und deine Freunde gestern Nacht im Club geschossen haben, richte bei Instagram lieber ein privates Konto, an Stelle eines öffentlichen ein. Teile auf keiner der Plattformen wirklich peinliche Fotos und verhindere, dass Freunde dich markieren können (Facebook gibt dir die Möglichkeit, dies zu steuern).

TIPP 2: GOOGLE DICH SELBST!

Suche auf Google nach dir selbst. Sind die Links oder Bilder, die dir angezeigt werden alt, schlecht oder ganz einfach peinlich? Nutze dein Google+ Konto (wenn du Gmail-Nutzer bist, besitzt du automatisch ein Google+ Konto), um gute, aktuelle Fotos von dir selbst zu teilen, von denen du möchtest, dass man sie über die Google-Suche findet. Achte darauf, dass die Fotos mit deinem vollständigen Namen benannt sind und dass dein Google+ Profil so vollständig wie möglich ausgefüllt ist. Google wird diese Informationen in die Suche einbeziehen und oftmals an erster Stelle anzeigen.

TIPP 3: LEGE DIR EIN LINKEDIN-KONTO AN

Eröffne ein LinkedIn-Konto und füge deinem Profil Information über deine akademische und berufliche Laufbahn, sowie besondere Fähigkeiten hinzu. Denke daran, dass es sich hierbei um eine berufsbezogene Plattform handelt (deinen Online-Lebenslauf). Gebe nur über die Fähigkeiten und Jobs Auskunft, die für deine berufliche Zukunft von Bedeutung sind, auch wenn du bisher noch nicht berufstätig gewesen bist. Denke auch daran, deinen vollständigen Namen einzutragen, damit Google diesen korrekt angeben kann, und füge noch deine Sprachkenntnisse hinzu (du kannst den kostenlosen EFSET Englisch Test nutzen um deine Sprachkenntnisse zertifizieren zu lassen und diese dann automatisch auf deinem Profil hinzuzufügen). Auch dieser Eintrag wird bei einer Google-Suche weit oben angezeigt werden. Bonus: Ein professionelles aber freundliches Profilbild (KEIN SELFIE) wird Wunder bewirken – vergiss also das Lächeln nicht!. Bitte einen Freund mit einer guten Kamera, dich zu fotografieren.

MASSNAHME 4: KAUF DIR EIN „ONLINE-ZUHAUSE“

Es wird sich als eine der besten Investitionen des Jahres herausstellen – versprochen! Denke darüber nach, dir eine eigene Domain zu kaufen und für dich selbst eine einfache Website zu erstellen. Flavors.me und About.me sind selbsterklärende Websites, die es dir ermöglichen, innerhalb kürzester Zeit ein eigenes „Online-Zuhause“ zu erstellen (du kannst die Website mit dem wunderschönen Foto schmücken, dass du letzten Sommer in London aufgenommen hast – in voller Bildschirmgröße). Die Einrichtung einer Domain, einschließlich Homepage, ist bereits für einen geringen Kostenaufwand zwischen 15 und 30 Euro im Jahr realisierbar. Wenn du mich fragst, eine wirklich gute Investition, die zukünftig noch an Bedeutung zunehmen wird.

Mache den EFSET Englisch TestMehr erfahren

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Karriere