Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

10 weitere Netflix Serien zum Englisch lernen

10

Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber wenn ich eine Fremdsprache lernen kann, ohne mich großartig zu bewegen, dann halte ich das für eine tolle Idee. Und deswegen bin ich absolut dafür, beim Englisch lernen Grammatik und Aussprache zu üben, während ich gemütlich auf der Couch in meinem Wohnzimmer sitze.

Mein bevorzugtes Fernsehprogramm? Natürlich die Streaming-Dienste, die uns Unmengen Filme und Serien auf den Bildschirm bringen. Unser alter Freund Netflix ist nach wie vor der Platzhirsch der heimischen Unterhaltungslandschaft, also bist du hier genau richtig, wenn du auf der Suche nach einigen weiteren süchtig machenden Serien bist, mit denen du gleichzeitig an deinen englischen Sprachkenntnissen feilen kannst (hier ist übrigens meine erste Liste).

Bestell dir eine Pizza, stell dein Telefon auf lautlos und mach dich bereit, auf bequeme Art und Weise Englisch zu lernen, auf deinem eigenen Sofa.

1. Iron Fist

Die erste Staffel hat die Zuschauer in zwei Lager gespalten – lieben oder hassen – aber die zweite Staffel erweist sich als weit befriedigender und besser. Besonders gut finde ich, dass wir mehr über die beliebte Figur Colleen Wing erfahren. Und dann gibt es diesen überraschenden Dreh am Ende, der auf die dritte Staffel gespannt macht. Die englische Sprache wird hier besonders mürrisch und übellaunig verwendet.

2. Mindhunter

Fans von psychologisch gefärbten Kriminaldramen sollten sich diese gut funktionierende Serie anschauen, die in den späten Siebziger Jahren in Amerika spielt. Zwei FBI-Agenten versuchen die Denkweise von Serienmördern zu entschlüsseln, indem sie einige echt fiese Kriminelle befragen, die bereits hinter Gittern sitzen. Aber wer ist am Ende in wessen Kopf eingedrungen?

3. Riverdale

Düstere Versionen von altbekannten Geschichten sind immer noch der letzte Schrei (Hallo, Superhelden von DC!) und Riverdale bietet zwei Staffeln übertrieben dramatische Geheimnisse und gutaussehende Teenager. Solide Unterhaltung. Zugegeben, die Schauspieler sehen alle wie Models aus und sind unverkennbar über zwanzig, auch wenn sie Jugendliche darstellen, aber der Sprache kann man leicht folgen und außerdem schaut die Serie gerade sowieso jeder.

4. GLOW

In den achtziger Jahren gab es im US-Fernsehen eine Show mit dem Titel Gorgeous Ladies of Wrestling (G.L.O.W.), in der es um weibliche Profi-Wrestler ging. Diese Serie erzählt die fiktive Geschichte der Show: Wie sie zustande kam, was im Privatleben und im Ring mit den Wrestlerinnen los war. Sprachlich leicht zu verstehen, macht Spaß!

5. The Good Place

Du magst Sitcoms mit Wohlfühlfaktor? Die unglaubliche nette Kristen Bell und die britische Moderatorin und Schauspielerin Jameela Jamil sind die Hauptfiguren in dieser Serie über vier Menschen, die sterben und im Himmel aufwachen, aber allesamt wissen, dass sie eigentlich nicht dort hingehören, weil sie im Leben furchtbare Menschen waren. Das führt zu unfreiwilliger Komik. Auf das Ende der ersten Staffel darfst du dich jetzt schon freuen – aber ich kann dir nicht verraten, wieso. Tu’s einfach!

6. Black Mirror

Fürchtest du dich vor den Dingen, die die Zukunft für uns bereithalten könnte? Dann solltest du diese Serie vielleicht eher nicht anschauen. Sie funktioniert wie eine Anthologie, was bedeutet, dass jede Folge mit einem völlig neuen Plot aufwartet. Auch Handlungsort und Schauspieler ändern sich mit jeder Folge. Du kannst sie also alle hintereinander anschauen oder eine pro Abend; beides funktioniert super.

Jede Geschichte dreht sich um eine Möglichkeit, wie Technik und Technologie unser Leben verändern könnte – es verbessern – aber dann endet alles mit Schrecken und Chaos. Dein Handy siehst du danach jedenfalls nie mehr mit den gleichen Augen. Es handelt sich außerdem um eine britisch-amerikanische Co-Produktion, weswegen auch die Schauspieler oft aus beiden Ländern stammen. Du hörst also unterschiedliche Spielarten des Englischen nebeneinander.

7. Disenchantment

Die Macher der Simpsons stecken auch hinter dieser lustigen Zeichentrickserie, die in einer phantastischen Welt spielt, wo die aufmüpfige Prinzessin Bean vor einer arrangierten Ehe davonläuft und die weite Welt entdeckt. Sprachlich leicht zu verstehen und im Grunde eine Serie, bei der man den Kopf nicht allzu sehr anstrengen muss – es sei denn, deine Englischkenntnisse sind rudimentär, dann musst du dich vielleicht ganz schön konzentrieren, um der Handlung zu folgen, aber dann gilt auch für dich: Lernen macht Spaß!

8. The Innocents

Schicke britisch-skandinavische Thriller verstehen stets, zu beeindrucken, und dieser ist sogar noch besser, weil übernatürliche Kräfte vorkommen. Da ist für Spannung und atemlose Unterhaltung gesorgt!

June und Harry sind zwei junge Menschen auf der Flucht, deren Vergangenheit sie bis nach London und später nach Norwegen verfolgt. June ist kein ganz gewöhnlicher Mensch … aber mehr will ich gar nicht verraten. Wenn du Englisch mit britischem Akzent lernen willst und auf Geschichten mit übernatürlichen Elementen stehst, ist dies die perfekte Serie für dich.

9. Queer Eye

Vielleicht bist du genau wie ich auch schon ein bisschen älter und erinnerst dich noch an die ursprüngliche Version dieser Vorher-Nachher-Sendung aus den frühen 2000ern. Wenn nicht, wird es höchste Zeit, dir die neue Variante anzuschauen.

Fünf schwule Profis verändern das Leben von Menschen in den USA, indem sie ihnen Tipps zu Mode, Gesundheit, Fitness, Wohnungseinrichtung und ganz grundsätzlich zu einem glücklicheren Leben geben. Hier lernst du alles über Stil und kannst entspannt den Verwandlungen zuschauen, während du neue Vokabeln in leicht zugänglichem Englisch mitnimmst.

10. Bojack Horseman

Vorsicht, diese Zeichentrick-Comedyserie ist nichts für zarte Gemüter und empfindliche Menschen. Es geht um einen halbwegs berühmten Sitcom-Schauspieler (halb Pferd, halb Mensch), der wieder jemand sein möchte in der Unterhaltungsindustrie und dazu seine Exfreundin, eine Agentin, die halb Mensch und halb Katze ist, um Hilfe bittet. Das klingt völlig durchgeknallt, ist aber überraschend spaßig. Vergiss einfach die vielen Schimpfwörter, die du dabei lernst.

Lerne Englisch mit EFMehr erfahren

Erkunde die Welt und lerne Sprachen im Ausland

Learn more