Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

Die EF Liebesgeschichte von Janina und Raphael

Die

Eine Reise ins Ausland ist immer ein Abenteuer – ein Abenteuer, das jedes Mal neue Überraschungen bereithält. Für Janina und Raphael war eine dieser Überraschungen, die große Liebe zu finden. Erfahre im Interview, wie sich ihre Wege in EF San Diego das erste Mal kreuzten und wie sich ihre Liebesgeschichte weiterentwickelte.

Woher kommt ihr beiden und weshalb habt ihr euch für einen Sprachaufenthalt mit EF entschieden?

Janina: Wir kommen beide aus der Schweiz. Hauptgrund für die Reise war, unser Englisch zu verbessern.

Wie habt ihr euch kennengelernt und wer hat den ersten Schritt gemacht?

Raphael: Janina hat den ersten Teil ihres Sprachaufenthaltes in Hawaii verbracht und hat dann am 5. Mai nach San Diego gewechselt. Da sie schon einige meiner Freunde kannte, haben wir von Anfang an Zeit miteinander verbracht und ich habe sie dann auch angesprochen. Zu Beginn haben wir uns noch auf Englisch unterhalten, bis wir gemerkt haben, dass wir beide aus der Schweiz kommen.

Wie war euer erstes Date?

Janina: Raphael hat mich vor der ganzen Klasse gefragt, ob ich sein Date zum Abschlussball (Prom) sein möchte und eine Woche später war es dann soweit. Es war toll. Wir haben getanzt und hatten eine Menge Spaß. Die ganze Nacht war so romantisch. Der Prom fand auf einem Schiff statt, von wo aus wir den Sternenhimmel Arm in Arm bestaunen konnten.

Was nehmt ihr von eurem Sprachaufenthalt mit EF mit?

Raphael & Janina: Unser Englisch hat sich sehr verbessert und wir haben Freundschaften fürs Leben geschlossen.

Was würdet ihr jemandem sagen, der sich über eine Reise mit EF Gedanken macht aber nervös oder unsicher ist?

Janina: Verlasse deine Komfortzone und lebe dein Leben! So eine Reise ist die beste Möglichkeit, sich selbst kennenzulernen. Konzentriere dich auf die Gründe, die dafür sprechen, denn wenn du nach Gegenargumenten suchst, findest du sie auch.

Denkt ihr manchmal daran, was passiert wäre, wenn ihr nicht mit EF ins Ausland gegangen wärt?

Raphael: Ich würde wahrscheinlich immer noch derselben langweiligen Arbeit nachgehen, wie vorher. Meine Erfahrung mit EF hat mir geholfen, mich weiterzuentwickeln und hat mir den Mut gegeben, diesen Job zu künden und etwas Neues zu suchen.

Janina: Ich habe mich als Person verändert und gelernt, die Meinung anderer zu ignorieren und mich auf mich selbst zu konzentrieren. Außerdem bin ich viel selbstbewusster geworden.

 

Wir sind nun seit über einem Jahr zusammen und konnten schon viele wunderschöne Reisen miteinander unternehmen. Auch wenn das momentan aufgrund von Corona nicht möglich ist, hat die ganze Situation für uns etwas Gutes – denn obwohl wir 1.5 Stunden voneinander entfernt leben, können wir uns dank Home Office und Onlineunterricht trotzdem täglich sehen.

 

Erlebe deine eigene LiebesgeschichteMehr erfahren

Erkunde die Welt und lerne Sprachen im Ausland

Learn more