TOEIC Hörverständnis

Der TOEIC Test zum Hörverständnis ist die erste Hälfte des TOEIC Hör- und Leseverständnis. Der Testteil zum Hörverständnis dauert 45 Minuten und setzt sich aus 100 Fragen mit Multiple-Choice Antworten zusammen. Dieser Testteil hat ein Minimalergebnis von 5 Punkten und ein Maximalergebnis von 495 Punkten. Die Bewertung des TOEIC Hörverständnistests kann auf dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) abgebildet werden, und kann den Niveaus A1 bis C1 entsprechen, nicht aber dem Niveau C2. Der Hörverständnistest des TOEIC kann nicht einzeln absolviert werden; in der gleichen Testeinheit muss auch der Leseverständnistest des TOEIC gemacht werden. Der TOEIC Test zur Sprachfertigkeit und zum schriftlichen Ausdruck ist dagegen ein separater Test und kann entweder in der gleichen Testeinheit oder als eigene Testeinheit absolviert werden.

Aufbau

Der TOEIC zum Hörverständnis besteht aus vier Teilen. Die meisten Absolventen empfinden den ersten Teil als leichter als den letzten:

In Teil 1 des TOEIC Tests zum Hörverständnis müssen Sie 10 Aufnahmen, in denen jeweils ein Bild beschrieben wird, dem entsprechenden Bild zuordnen. Dieser Teil dauert etwa 10 Minuten. Die Bilder finden Sie in Ihrem Testheft, nicht aber die Beschreibungen. Die hören Sie lediglich als Aufnahme.

In Teil 2 des TOEIC Tests zum Hörverständnis müssen Sie sich sehr kurze Fragen oder Aussagen anhören und dann eine passende Antwort oder Reaktion darauf auswählen. In diesem Teil gibt es 30 Aufnahmen und 30 Fragen. Die Fragen und möglichen Antworten stehen nicht in Ihrem Testheft. Sie werden nur als Aufahme abgespielt.

In Teil 3 des TOEIC Tests zum Hörverständnis müssen Sie sich 10 Dialoge anhören und zu jedem 3 Fragen beantworten, also insgesamt 30 Fragen. Die Dialoge und die Fragen zu jedem Dialog hören Sie als Aufnahme. Die Fragen stehen allerdings auch in Ihrem Testheft, und zu jeder Frage finden Sie dort 4 mögliche Antworten zur Auswahl. Sie haben jedes Mal ungefähr 8 Sekunden Zeit, sich für eine der Antworten zu entscheiden, bevor die nächste Frage zum Dialog gestellt wird.

In Teil 4 des TOEIC Tests zum Hörverständnis müssen Sie sich 10 kurze Monologe (eines einzelnen Sprechers) anhören und zu jedem 3 Fragen beantworten. Auch hier kommen Sie insgesamt auf 30 Fragen. Wie in Teil 3 hören Sie die Fragen als Aufnahme, finden Sie aber auch im Testheft abgedruckt. Die 4 Antwortmöglichkeiten zu jeder Frage sind nur im Testheft abgedruckt.

Vorgehensweise

In allen Teilen des TOEIC Tests zum Hörverständnis werden die Aufnahmen nur einmal abgespielt. Wenn der Test begonnen hat, wird die Aufnahme komplett angespielt, ohne Pausen oder Wiederholungen. Aufgrund dieses Ihnen auferlegten Takts ist es wichtig, dass Sie sich jede Aufnahme aufmerksam anhören, die Ihnen am besten erscheinende Antwort auswählen, und dann weitermachen. Halten Sie sich nicht damit auf, lange über eine vorhergehende Frage nachzudenken und dadurch womöglich die nächste Aufnahme zu verpassen.

Sie dürfen sich während des Tests zum Hörverständnis keine Notizen machen. Wenn Sie keine Antwort ausgewählt haben, wird das als falsche Antwort gezählt, also ist es immer besser zu raten, wenn Sie nicht sicher sind, welches die richtige Antwort ist. Die Aufnahmen im TOEIC Test zum Hörverständnis können mit amerikanischem, britischem, kanadischem oder australischem Akzent eingesprochen sein.