Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

10 wichtige deutsche Redewendungen, die du kennen musst

Für viele ist die deutsche Sprache immer noch “ein Buch mit sieben Siegeln”, ein Rätsel. Sie klingt barsch, scheint unmöglich zu erlernen und besitzt absurd lange Wörter (“Donaudampfschifffahrtsgesellschaftskapitän” ist mein persönlicher Favorit). Auch wenn Deutsch nicht zu den am meisten gesprochenen Sprachen der Welt zählt, hat es doch beinahe 100 Millionen Muttersprachler, und dazu kommen weitere 100 Millionen, deren Zweit- oder Drittsprache Deutsch ist. Darüber hinaus würde ich sagen, dass es eine der ausdrucksstärksten Sprachen ist, die es gibt – zum Beweis stelle ich euch heute diese merkwürdigen Ausdrücke vor.

1. “Das ist mir Wurst”

Auf Englisch bedeutet das wörtlich: “This is sausage to me”

Was bedeutet der Ausdruck und wie benutzt man ihn? Dieser Ausdruck wird benutzt, wenn dir etwas gleichgültig ist oder du keine Meinung zu etwas hast. Deutsche antworten häufig mit dieser Redewendung – wenn dich also jemand fragt: ”Was möchtest du heute machen?” (What would you like to do today?) und es ist dir egal, dann kannst du zur Antwort schlicht sagen: “Das ist mir Wurst!” Du möchtest noch authentischer klingen? Mach aus dem Wort “Wurst” doch einfach “Wurscht” – denn so spricht man die Wurst im Süden Deutschlands aus.

2. “Nur Bahnhof verstehen”

Die wörtliche Übersetzung ins Englische wäre: “To only understand train station”

Was bedeutet der Ausdruck und wie benutzt man ihn? Wenn dir jemand sagt: “Ich verstehe nur Bahnhof” (I only understand train station), dann bedeutet das, dass derjenige keine Ahnung hat, wovon du gerade sprichst. Entweder musst du es ihm noch einmal erklären oder gleich das Thema wechseln. Das englische Äquivalent dazu wäre “It’s all Greek to me”.

3. “Jemandem die Daumen drücken”

Die wörtliche Übersetzung ins Englische wäre: “To press your thumbs for someone”

Was bedeutet der Ausdruck und wie benutzt man ihn? In Deutschland benutzt man diese Redewendung, um jemandem viel Glück zu wünschen. Oft hebt der Sprecher dabei die Fäuste und zeigt dir, dass er tatsächlich seine Daumen drückt. Wenn du also jemandem Glück wünschen möchtest, dann sagst du korrekt: “Ich drück’ dir die Daumen!” oder auf Englisch: “I’ll keep my fingers crossed for you”.

4. “Ich glaub mein Schwein pfeift”

Die wörtliche Übersetzung ins Englische wäre: “I think my pig whistles”

Was bedeutet der Ausdruck und wie benutzt man ihn? Denk jetzt nicht, dass wir total irre geworden sind; wir wissen natürlich, dass die Vorstellung eines pfeifenden Schweins total lächerlich ist. Und daher kommt der Ausdruck auch, denn ein pfeifendes Schwein wäre so albern, dass sowieso niemand glauben würde, dass es tatsächlich existiert. Deutsche benutzen diesen Ausdruck, wenn sie etwas nicht glauben oder fassen können, oder um auszudrücken, dass sie extrem überrascht sind. Im Englischen kommt die Redewendung “I think a horse is kicking me” der Sache wohl am nächsten.

5. “Ich glaub’ ich spinne”

Die wörtliche Übersetzung ins Englische wäre: “I believe I spider”

Was bedeutet der Ausdruck und wie benutzt man ihn? Deutsche lieben Metaphern – insbesondere solche, in denen ein Tier vorkommt. In diesem Fall ist die tatsächliche Herkunft des Ausdrucks allerdings fraglich, den das Wort “spinne” könnte auch schlicht das Verb “spinnen” sein, also so wie Dornröschen (Sleeping Beauty) am Spinnrad. Auf jeden Fall wird diese Redewendung überall in Deutschland verwendet, um Überraschung auszudrücken (ob positiv oder negativ), oder zu sagen, dass man eine Situation oder Tatsache kaum fassen kann. Ein vergleichbarer Ausdruck im Englischen wäre etwa: “I think I’m going crazy”.

6. “Fix und fertig sein”

Die wörtliche Übersetzung ins Englische wäre: “To be fixed and finished”

Was bedeutet der Ausdruck und wie benutzt man ihn? So drückt man normalerweise aus, dass man völlig erschöpft ist. Auf Englisch würde man in diesem Fall wohl so etwas sagen wie: “I am completely knackered” oder “I am all wiped out”. Wenn du diesen Ausdruck korrekt einsetzen willst, dann sagst du: “Ich bin fix und fertig!” Alternativ kannst du auch seufzen: “Ich bin fix und alle” – wobei das Wort “alle” hier “leer” bedeutet.

7. “Na?”

Die wörtliche Übersetzung ins Englische wäre: “What’s up?”

Was bedeutet der Ausdruck und wie benutzt man ihn? Es ist gar nicht so leicht, eine Unterhaltung mit einem Deutschen anzufangen, aber wenn man jemanden sehr gut kennt, kann man einfach mit einem fragenden “Na?” beginnen, und die Person wird darauf antworten. Na ist wohl eine der effizientesten Arten, zugleich “hallo” und “wie geht es dir?” zu sagen. Wenn man sich ein bisschen klarer ausdrücken möchte, kann man das Na um eine kurze Frage erweitern, zum Beispiel: “Na, alles gut?” (How are you? Everything okay?) oder “Na, was machst du so?” (What are you doing? What’s cooking?).

8. “Bock haben”

Die wörtliche Übersetzung ins Englische wäre: “To have a goat”

Was bedeutet der Ausdruck und wie benutzt man ihn? Dieser Ausdruck stammt vom alten rotwelschen Wort für “Hunger” – denn der hieß auf Rotwelsch “bokh”. Man benutzt ihn am häufigsten um zu sagen, dass man Lust auf etwas hat, oder aber, dass man absolut keine Lust auf eine bestimmte Aktivität hat.

“Ich hab voll Bock auf Bier” (I’m totally up for a beer)

“Ich hab null Bock auf Kino!“ (I have zero interest in going to the cinema!)

Wenn du Leute fragen möchtest, ob sie Lust haben, irgendetwas zu machen, dann kannst du das Ganze auch als Frage formulieren: “Wir gehen was essen. Hast du Bock?” (We are eating out. Wanna come?)

9. “Jemandem auf den Keks gehen”

Die wörtliche Übersetzung ins Englische wäre: “To go on someone’s cookie”

Was bedeutet der Ausdruck und wie benutzt man ihn? Ob ihr’s glaubt oder nicht, aber diese Redewendung hat absolut gar nichts mit Keksen zu tun (was sehr schade ist). Damit drückt man nämlich aus, dass einem jemand auf die Nerven geht. Am häufigsten hört man wohl jemanden brüllen: “Du gehst mir auf den Keks!” – das bedeutet, dass derjenige genervt von seinem Gegenüber ist, oder (siehe Nr. 10) die Nase voll von ihm hat.

10. “Die Nase voll haben”

Die wörtliche Übersetzung ins Englische wäre: “To have the nose full”

Was bedeutet der Ausdruck und wie benutzt man ihn? Hier haben wir lediglich eine kreative Variante von “genug ist genug”. Der Ausdruck wird häufig benutzt, wenn jemand eine bestimmte Situation satt hat und nicht mehr darüber reden will. Wenn du die laute Musik deines Nachbarn zum Beispiel wirklich nicht mehr hören kannst, dann sagst du: “Ich habe die Nase voll von der lauten Musik!” (I am fed up with the loud music.) Oft hörst du vielleicht auch die Variante: “Ich habe die Schnauze voll!” – da wird das Wort “Nase” (nose) dann durch den weniger höflichen Kraftausdruck “Schnauze” (snout) ersetzt.

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Sprachen lernen