Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

13 Gründe, warum der Winter wunderbar ist

13 Gründe, warum der Winter wunderbar ist

Der Winter und ich haben eine Hassliebe – auf Facebook würden wir wahrscheinlich “Es ist kompliziert” angeben. Für mich ist der Winter einer dieser Verwandten, den man nicht wirklich sehen möchte, aber man trotzdem muss, da man ja miteinander verwandt ist. Aber genauso wie in einer komplizierten Beziehung oder bei einem schrägen Verwandten gibt es einige Dinge, welche man aneinander mag, und deshalb sind hier meine 13 Gründe, warum der Winter wunderbar ist.

1. LASS ES SCHNEIEN

Schnee ist einfach SO schön: Er bedeckt alles wie eine kuschelige weisse Decke und sorgt für eine malerische Aussicht. Schnee ist auch besser als Regen, da man durch ihn nicht so durchnässt wird und man tatsächlich im Schnee Dinge machen kann, wie Ski fahren oder sich mit Schneebällen bewerfen. Hast du jemals versucht einen Regenball zu werfen? Habe ich auch nicht gedacht.

2. BEGIB DICH AUF DIE PISTE

Ich liebe es, Ski zu fahren! Ob du nun lieber Ski, Snowboard oder sogar Schlitten fährst, es ist eine grossartige Gelegenheit, um sich mit anderen auszutauschen – viel besser, als am Strand in der Sonne zu liegen. Du treibst Sport, kannst danach ein herzhaftes Mahl verdrücken, um deine Energiereserven aufzuladen, und beendest deinen Tag bei einer Après-Ski Feier, wo du tanzen und Spass haben kannst.

3. MUMMEL DICH EIN

Es gibt keine bessere Zeit, um den Zwiebel-Look zu perfektionieren: Im Winter kannst du mehr oder weniger all deine Kleidung auf einmal tragen. Wickele dich in bequeme Schals und führe deine kuscheligen Pantoffeln vor. Winter ist die Jahreszeit für Stiefel, durch die du dich wie auf Wolken fühlst, Jacken, die sich wie Schlafsäcke anfühlen, und Mützen, die eine schlecht sitzende Frisur auf coole Weise verstecken.

4. ISS ALLES, WAS DU MÖCHTEST

Ein Fondue oder jedes andere kalorienhaltige, winterliche Mahl ist verpflichtend. Du kannst dir eine heisse Schokolade munden lassen, Marshmallows hineintun und das Ganze mit Sahne garnieren, schliesslich ist es Winter. Fülle dir den Bauch mit warmen Suppen, gerösteten Kastanien und Zuckergebäck mit Zimt. Winter ist fürs Schlemmen wie gemacht, und wann war Schlemmen jemals etwas Schlechtes? (Nie.) Was uns zum nächsten Punkt bringt.

5. VERGISS DIÄTEN

Es gibt keinen Grund für eine Strandfigur in der Winterzeit, was tolle Nachrichten sind, denn dies bedeutet: Auf Wiedersehen Bikini, Hallo Poncho! Deine Diät wird zu dem, was die Leute in den Fitnessstudios “Kohlenhydrat-Belastung” nennen und das ist okay so, da dein Körper danach verlangt: Je dicker du bist, desto wärmer ist dir, und dadurch bleibst du von der natürlichen Selektion verschont. Die Evolution ist grossartig!

6. KÜMMERE DICH NICHT UMS RASIEREN

Winter heisst nicht, dass du so wuschelig sein musst wie deine Katzenfreunde, aber Socken und alle Arten an Stoff vertuschen eine eher unregelmässige Rasur. Das hat mit Wissenschaft zu tun: Haar hält einen warm. Inklusive Gesichtsbehaarung: Männer mit Bärten? #schwärm Der Holzfäller-Stil bringt mich zum Schmelzen und Bärte sind überraschenderweise vielfältig und feierlich, da man Weihnachtsdekorationen an sie hängen, Blumen in sie reinstecken oder diese sogar mit Glitzer bedecken kann.

7. ENTSPANNE BEI EINEM HEISSEN BAD ODER IN DER SAUNA

Wer kann diese Dinge schon wirklich während der Sommerzeit geniessen? In der heissen Badewanne zu liegen, während um dich herum die Luft kühler und die Sterne heller werden, oder in die Sauna zu gehen, um sich aufzuwärmen und das Immunsystem zu stärken, machen diese kalten Temperaturen erst erträglich.

8. HOLE DAS MEISTE AUS DEN KURZEN TAGEN HERAUS

Ich weiss, dass sich die meisten Leute darüber beschweren, aber weisst du was? Dies ist tatsächlich eine gute Ausrede, um faul zu sein: Du musst nicht so superproduktiv sein wie im Sommer, wenn du im See schwimmen gehst oder Lebensmittel einkaufst, dich zum Grillen triffst oder von 18 – 21h um ein Lagerfeuer am Strand herumsitzt. Im Winter kannst du dich einfach in eine Decke einrollen, dir eine Tüte Chips schnappen und Stunden damit verbringen, deine Lieblingsfernsehserien zu schauen. Das nenne ichLeben.

9. SCHWITZE NICHT MEHR

Es ist wohl das Schlimmste, wenn du Schweissspuren aufweist und unsicher wirst. Also bedeutet weniger Schwitzen weniger Körpergeruch, was vor allem für diejenigen gut ist, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren müssen. Das ist ein Gewinn(ter) für jeden, glaub mir.

10. ÜBE DICH IM KNUDDELN. SO. VIEL. KNUDDELN.

Wer mag denn kein Knuddeln? Du kannst die Wochenendmorgen damit verbringen, näher bei deinem Liebsten zu sein – sei es eine Person, ein Haustier oder dein Laptop. Das kannst du nicht im Sommer machen, da die Sonne alles gnadenlos erhellt und erhitzt, so dass du lieber frühzeitig aus dem Bett springst, als dass dich irgendwas oder irgendwer auch nur berührt.

11. ATME DIE FRISCHESTE LUFT

Wenn du dich das nächste Mal im Winter auf einer Bergspitze befindest, atme tief durch. Es gibt wenig bis gar keine Verschmutzung (oder irgendeinen nervtötenden, allergieauslösenden Pollen) und du kommst mit dieser Art an frischen Luft in Berührung, welche das Äquivalent zu einem Lotteriegewinn oder dem Gefühl, dass man fliegen könnte, ist. Eine tolle Sache.

12. ROLLE DICH IN EINE DECKE EIN

Freut euch, Bücherwürmer! Wie grossartig ist es, einfach unter der Decke mit einer Taschenlampe zu liegen und sich in den Welten der Bücher zu verlieren? Oder es sich in einem Haufen von Kissen gemütlich zu machen, während man einen Film schaut. Oh, und nein, du bist niemals zu alt, um eine Deckenburg zu bauen.

13. UND FEIERE, DASS ES KEINE KÄFER GIBT

Wespen, Mücken und Fliegen, hinfort! Du wachst nicht mit fünf Mückenstichen auf, die wie verrückt jucken. Und du musst nicht auf bestimmte Nahrungsmittel verzichten, da du Angst hast, dass sie Wespen anziehen könnten. Und vor allem musst du nicht nach Fliegen schlagen, welche um dein Ohr schwirren, während du schläfst. Ha ha ha, der Winter rockt!

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Reisen