Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

3 Gründe warum ich Deutsch gelernt habe

Ich bin mit einem Schweizer verheiratet und lebe im deutschsprachigen Teil der Schweiz. Ich höre die deutsche Sprache täglich und spreche sie auch (wenn auch nicht so gut, wie ich es gerne hätte). Abgesehen davon, dass Schweizerdeutsch ziemlich vom Hochdeutschen abweicht, wie man es auf der anderen Seite der Grenze in Deutschland spricht, ist Deutsch lernen für mich tatsächlich ein Kinderspiel. Ich wäre schön blöd, wenn ich es nicht täte.

Warum aber sollte man sich die Mühe machen, wenn man nun nicht in einem deutschsprachigen Land lebt und keinen deutschsprachigen Mitbewohner oder Partner an seiner Seite hat? Ich liefere dir drei triftige Gründe.

1. DEUTSCHLAND ROCKT

Die Deutschen haben soeben die Weltmeisterschaft gewonnen (Fußball ist überhaupt ein wichtiger Bestandteil deutscher Kultur) und sind auch fernab des Rasens Gewinner. Über die Größe des Landes, seine unaufhaltsame wirtschaftliche Macht, die technisch hochentwickelten Autos und die coolen Städte (Hallo Berlin!) lässt sich nicht argumentieren.

Und wie springt man am besten auf den deutschen Zug auf? Vielleicht indem man in Europas stärkster Wirtschaft auf Jobsuche geht? Erstmal Deutsch lernen! Es geht kein Weg daran vorbei. Du kannst dich viel schneller integrieren und beeindruckte Blicke sammeln, wenn du „Geschwindigkeitsbegrenzung“ sagen kannst, ohne dir die Zunge zu verknoten (mehr hierzu unter Punkt 2).

2. DIE WÖRTER SIND BEEINDRUCKEND LANG (SIEH ES ALS HERAUSFORDERUNG!)

Deutsche Sprache, schwere Sprache. Auch daran geht kein Weg vorbei. Wenn man sie mit einem frischen hannoverschen Dialekt (Dialekt, der dem Hochdeutschen am nächsten kommt) oder mit bayerischem Akzent (für die Deutschen der charmanteste Akzent) versieht, erhält die Sprache Schönheit und Eleganz. Sie mag nicht so romantisch sein wie Französisch oder so geschmeidig wie Spanisch, jedoch ist die deutsche Sprache ausdrucksstark, eine echte Herausforderung und extrem nützlich. (Die über 100 Millionen Muttersprachler aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg werden jetzt wohl in Zustimmung nicken.)

Die Sprache hat zudem ihre verrückten Seiten – ein Plus, wenn du mich fragst. Man muss sich nur mal die Länge der Wörter anschauen:

Geschwindigkeitsbegrenzung

oder…

Donaudampfschifffahrtsgesellschaftsraddampferkapitänskajütentürsicherheitsschlüsselloch – frag nicht.

3. DEUTSCHER RAP. GENUG GESAGT.

Hierbei handelt es sich ganz klar um eine Sache des Geschmacks – sowohl musikalischer als auch sprachlicher Natur. Ich persönlich finde, dass sich die deutsche Sprache gerappt fantastisch anhört. Frisch, präzise, kraftvoll. Die Tatsache, dass die Sprache nicht „weich“ ist, kommt dem Rap zugute und lässt geniale Reime wie diesen entstehen (besonders die Strophe von Curse bei 3:06) und diesen.

Meine deutschen Lieblingsrapper: Samy Deluxe und Curse (Links oben).

Abbildung von Domenico Citrangulo, Flickr / Creative Commons

Lerne auch du eine Sprache!Mehr erfahren

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Sprachen lernen