Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

5 Dinge, die du sicher nicht über Sydney gewusst hast

5 Dinge, die du sicher nicht über Sydney gewusst hast

Aussie! Aussie! Aussie! Oi! Oi! Oi! Sydney ist das zu Hause einiger der schönsten Stände der Welt, einer Vielzahl an Straßencafés und kalten Biers. Sydneys Einwohner sind zudem die nettesten Menschen, auf die du je treffen wirst.

Die Einwohner Sydneys heißen „Sydneysiders” und obwohl die Stadt eigentlich nicht die Hauptstadt von Australien ist (das ist Canberra), ist Sydney eine der aufregendsten und hippsten Städte südlich des Äquators.

Beeindrucke deine Freunde und Familie mit einigen interessanten Australien- und Sydney-Fakten! Hier sind 5 Dinge, die du sicher noch nicht über Sydney wusstest:

1. Der Bau der Oper von Sydney war eine Qual

Es ist eines der bekanntesten Gebäude der Welt und zudem Weltkulturerbe der UNESCO. Die Oper von Sydney wurde von dem dänischen Architekten, Jorn Utzon, entworfen, der sich während eines Wettbewerbs gegen 232 weitere Architekten durchsetzte.

Der Bau sprengte jeglichen Rahmen: nicht nur kostete er 102 Millionen Dollar, statt der veranschlagten 7 Millionen (so viel zum Thema Budget sprengen), er dauerte auch 14 Jahre und es bedurfte mehr als 100.000 Arbeitern, um die Oper fertigzustellen.

2. Bondi Beach (Ja, das ist der ganz berühmte …)

Bondi ist wohl der bekannteste Streifen Strand der Welt und jetzt kennst auch du ihn! Vollgepackt mit Schwimmern, Surfern, Sonnenbadenden, Artisten, Schauspielern, Media Tycoons und Sydneys Einwohner und Touristen jeglicher Herkunft, sprüht hier auf jeden Fall das Leben.

Am Strand gibt es für die Sonnenhungrigen frei zugängliche elektrische Grills, also schnapp dir ein paar Steaks und genieße die Atmosphäre.

3. Sydney ist die fünft teuerste Stadt der Welt

Australien ist bekannt als eines der am meisten urbanisierten Länder der Welt, auch aufgrund der Tatsache, dass es Wolkenkratzer pro Einwohner hat als jedes andere Land der Welt. Über 85% der Einwohner leben in Großstädten. Aber einer der überraschendsten Fakten über Sydney ist, dass die Stadt auch eine der teuersten der Welt ist! 2014 wurden 131 Städte weltweit miteinander verglichen, hier die 5 teuersten:

1. Singapur, Singapur
2. Paris, Frankreich
3. Oslo, Norwegen
4. Zürich, Schweiz
5. Sydney, Australien

Lese mehr darüber im Economist Intelligence Unit Report.

4. Es gab nur einen Aufstand … und den wegen Rum

Einer der skurrileren Fakten über Sydney und Australien ist der Aufstand wegen dem beliebten alkoholischen Getränk. Die Australier lieben ihr Bier, aber im 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts, stand noch der Rum im Vordergrund.

Rum war zu Zeiten als Australien noch eine Kolonie war, die beliebteste Zahlungsform. Dies änderte sich jedoch 1808 als Gouverneur William Bligh diese Praxis stoppte. Die Anführer des Rumhandels, auch bekannt als die New South Wales Corps, ließen sich dies nicht gefallen und setzten Bligh durch einen Militärputsch ab. Dieser Aufstand ist bis heute als Rum Rebellion bekannt.

5. Drop Bears sind gefährlich

Du kennst sicher Koala-Bären, aber hast du schon mal von Drop Bears gehört? Sie sind Verwandte der super-süßen Koalas, nur größer, mit mächtigeren Klauen und Zähnen. Sie sitzen gewöhnlich in Eukalyptus- oder Gummibäumen und warten dort auf ihre Beute.

Der Name Drop Bears kommt daher, dass die Bären aus den Bäumen heraus auf ihre Beute fallen, wodurch diese meist bewusstlos wird. Danach wird die Beute aufgefressen, Menschen inklusive.

Es gibt eine Reihe an Möglichkeiten, um sich vor Drop Bears zu schützen: Vegemite hinter die Ohren, in den Nacken oder unter die Achseln schmieren, oder sich mit Eigenurin einreiben. Du glaubst das alles? Tu es lieber nicht!

Drop Bears existieren gar nicht, sie sind nur eine der vielen Erfindungen der Australier, um Touristen abzuschrecken. Die wirklichen Gefahren in Sydney sind: das Überqueren der Straße (wenn du mich fragst, fahren die auf der falschen Seite!), die Sonne (das Loch in der Ozonschicht ist real), Würfelquallen (diese töten mehr Menschen als Krokodile und Haie zusammen), Meeresströmungen und deine Hand in ein Loch im Boden zu stecken, in dem sich tödliche Spinnen befinden.

Sprachreisen nach SydneyMehr erfahren

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Reisen