Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

Lerne eine neue Sprache schneller mit diesen 8 Tipps

Lerne

Mache es dir zum Ziel, eine neue Sprache zu erlernen. Warum? Da eine neue Sprache dir mehr oder weniger Superkräfte verleiht.

Du wirst selbstbewusster werden, dein Erinnerungsvermögen wird ins Unermessliche steigen, Reisen werden noch mehr Spaß machen und zu guter Letzt werden deine Jobchancen deutlich steigen (und vielleicht auch dein Gehalt!).

Das klingt so ziemlich wie der Jackpot, oder? Um sicherzugehen, dass alles glatt läuft, zeigen wir dir folgend 8 super Tipps, mit denen du eine neue Sprache definitv besser und schneller lernen kannst.

1. Bleibe auf dem Boden

Ich möchte keine Spaßbremse sein, aber du wirst höchstwahrscheinlich nicht innerhalb einer Woche oder sogar eines Monats fließend Spanisch lernen – aber in einer Woche kannst du es schaffen, die Zahlen bis 100 zu lernen oder in 10 Tagen 10 unregelmäßige Verben auswendig konjugieren zu können.

Je realistischer deine Ziele sind, so einfacher wirst du diese erreichen und dadurch wird auch der ganze Lernprozess viel erfreulicher.

Wenn du deine Sprachziele in kleinere Schritte unterteilst, werden sie sofort zum Teil deines Alltagslebens und du eignest dir deine Chinesisch-Aufgaben während des Pendelns oder des Sporttrainings an, ohne viel darüber nachzudenken.

2. Sei spezifischer

Englisch lernen zu wollen, ist ein toller Vorsatz, aber er wird effektiver, wenn du dir ein bestimmtes Ziel setzt: Vielleicht möchtest du dir am Ende des Jahres einen amerikanischen Film ohne Untertitel ansehen, ein Buch ohne die Hilfe eines Wörterbuches lesen oder nach London reisen und Fish and Chips wie ein echter Brite bestellen?

Gute (und lohnenswerte) Vorsätze verfügen über greifbare Resultate, also setze dir für deinen Plan. eine Sprache zu lernen, ein bestimmtes Ziel und unterteile dieses in kleinere Zwischenschritte.

3. Wähle eine Methode

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um Sprachen zu lernen – Hörbücher, Podcasts, Apps, Auslandsaufenthalte und Sprachkurse, welche sowohl für online, als auch offline gibt.

Finde die Methode, welche am besten für dich ist: Wenn du nicht gerne alleine lernst, sind Podcasts nicht unbedingt die richtige Wahl – finde stattdessen einen Lernpartner oder besuche einen Sprachkurs.

Es kann eine Weile dauern, die perfekte Methode oder eine Kombination daraus zu finden, aber das ist Teil des Lernprozesses und wird dir dabei helfen, dein Ziel schneller zu erreichen.

4. Rechne mit Schwierigkeiten

Es wird Tage und sogar Wochen geben, wenn nichts Spaß macht und du sehr viel mit der Schule oder Arbeit um die Ohren hast – Italienische Grammatik ist das letzte, an was du jetzt denkst, egal wie gerne du nach Rom möchtest, um Gelato zu essen und das Kolosseum zu bewundern.

Wenn du nicht die Zeit bzw. Energie hast, um dich ein oder zwei Wochen lang um Adjektive und Adverbien zu sorgen, ist das vollkommen okay.

Lass dich nicht von Rückschlägen entmutigen und gebe deinen Plan nicht auf – reiße dich stattdessen zusammen und fange wieder da an, wo du aufgehört hast. Rom wurde schließlich nicht an einem Tag erbaut.

5. Überwache deinen Fortschritt

Auch wenn Tests nicht besonders toll sind, sind sie doch unumgänglich, um deine Fortschritte festzuhalten. Viele Apps und Kurse bieten integrierte Examen, welche du bestehen musst, bevor du weitermachen kannst.

Aber es gibt auch verschiedene kostenlose Online-Tests, durch die du deine Sprachkenntnisse einstufen lassen kannst. Wenn du nicht getestet werden möchtest, aber du immer noch erfolgreich einen Film ohne Untertitel sehen willst, versuche kürzere Clips (z.B. Filmtrailer) oder Cartoons anzusehen, um zu überprüfen, wieviel du bereits verstehst.

6. Erzähle anderen von deinen Zielen

Wenn du mit einem Lernpartner oder in einemS prachkurs lernst, stehst du schon ein bisschen unter Gruppendruck, deine Aufgaben auch zu machen.

Doch wenn du lieber alleine lernst, erzähle deinen Freunden oder deiner Familie von deinen Plänen, damit du Rechenschaft ablegen musst – und diese können dich überprüfen und deinen Fortschritt überwachen.

Durch das regelmäßige updaten anderer über deine Spanischvokabeln wirst du motivierter und bekommst den Tritt, den man manchmal braucht.

7. Belohne dich selbst und habe Spaß

Wenn du deine Ziele in kleinere Schritte unterteilst, wird es einfacher, die Ergebnisse zu erkennen – und einzuschätzen, was du bereits erreicht hast.

Jedes Mal, wenn du ein Teilziel erreicht hast, belohne dich selbst – sei es mit einem Cupcake (oder drei) oder einem modischen neuen Shirt für deinen baldigen Auslandsurlaub.

Natürlich könntest du all diese japanischen Phrasen auch mit dem Besuch eines Sushi-Restaurants feiern und dabei die Sätze gleich im wahren Leben anwenden.

Okay, es gibt eigentlich einen anderen Grund, warum du im neuen Jahr eine neue Sprache lernen solltest: Es ist einer dieser wenigen Vorsätze mit einer wirklich coolen Abkürzung, die tatsächlich funktioniert.

6. Verstärke deine Kenntnisse im Ausland

Wenn du schneller voranschreiten möchtest und all die oben genannten Superkräfte beinahe sofort haben möchtest, ist das Erlernen deiner Wahlsprache im Ausland der womöglich beste Plan für das neue Jahr.

Neue Wörter zu lernen und Grammatik zu begreifen, ist viel lustiger, während du die Welt umreist und deinen Reisepass mit Stempeln füllst. Wir sind wohl voreingenommen, aber seien wir ehrlich, Vorsätze könnten gar nicht besser sein.

Entdecke mit uns die WeltMehr erfahren

Erkunde die Welt und lerne Sprachen im Ausland

Learn more