Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

20 Möglichkeiten, wie das Erlernen von Sprachen die Welt und Dein Leben verändert

20 Möglichkeiten, wie das Erlernen von Sprachen die Welt und Dein Leben verändert

Das Erlernen einer neuen Sprache ist etwas Tolles für Dich selber, aber auch für den Rest der Welt. Besonders wenn Du vollkommen in eine neue Kultur eintauchst, wird dies wahrscheinlich Dein Leben beeinflussen.

Hier sind 20 der interessantesten Wege, wie das Erlernen von Sprachen die Welt verändert:

1. Einfach ausgedrückt, je mehr Sprachen die Menschen lernen, desto besser können sie international miteinander kommunizieren und sich aufeinander beziehen. Du fragst Dich welche Sprache Du zuerst lernen solltest? Wie wäre es mit Englisch, der Weltsprache?

2. Bessere Kommunikation sorgt für weniger Fehler. Übersetzungsfehler können im Geschäftsleben kostspielig sein und sie können auch der Grund dafür sein, dass Du zum Beispiel vor dem Busbahnhof stehst, wenn Du eigentlich nach dem Weg zum Supermarkt gefragt hast.

3. Sprachen zu lernen ist ein guter Weg, um Kulturen miteinander zu teilen, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und zu verstehen, was andere Menschen für wichtig und besonders halten. Verständnis und Umsicht tragen zum friedlichen Miteinander bei.

4. Gerade für Unternehmen tun sich ganz neue Möglichkeiten auf – Der Zugang zu einem viel breiteren Kundenstamm auf der ganzen Welt wird ermöglicht – Und das in allen Bereichen von Kunst (Filme, Pop usw.) bis Maschinenbau.

5. Wenn Du Dich entschließt eine Sprache im Ausland zu lernen, bedeutet das auch, dass Du Soft Skills viel schneller und natürlicher entwickelst als zu Hause. Du lernst zu kommunizieren und Konflikte und Probleme zu lösen, da Du jeden Tag mit Menschen aus der ganzen Welt zu tun hast und somit in andere Kulturen eintauchst.

6. Es gibt einen Grund warum es so gut auf dem Lebenslauf aussieht, wenn man eine zweite oder dritte Sprache spricht: Arbeitgeber lieben qualifizierte Mitarbeiter, die gut kommunizieren können, weil sie damit den Gewinn des Unternehmens positiv beeinflussen. In Großbritannien, wo das Sprachenlernen während der Schulzeit keine hohe Priorität hat, entgehen dem Land aufgrund des daraus resultierenden Sprachdefizits jährlich bis zu 48 Mrd. £ (GBP) an internationalen Geschäftsmöglichkeiten.

7. Das Erlernen neuer Fähigkeiten (einschließlich Sprachen!) wirkt sich erwiesenermaßen gut auf Deine psychische Gesundheit aus; es fordert Dich heraus, Deine Gehirnzellen anzustrengen, und Dein Selbstbewusstsein wird gestärkt, wenn Du merkst, wie Du Fortschritte machst.

8. Es ist eine der besten Möglichkeiten, um neue Freunde auf der ganzen Welt zu finden…

9. …und ein professionelles internationales Netzwerk aufzubauen, um Deine Karriere voranzutreiben.

10. Außerdem ist es total höflich! Wenn man auf Reisen zumindest ein paar Sätze in der Landessprache sagen kann, erhält man wichtige Bonus-Punkte und es freut jeden. Je mehr Du sprechen kannst, desto besser wird Deine Erfahrung mit den Einheimischen sein – und desto mehr Kontakte wirst Du knüpfen.

11. Es erleichtert Forschern und Innovatoren, ihre Entwicklungen mit der Welt und anderen Forschern zu teilen, sodass jeder von den neuesten Fortschritten in Wissenschaft, Gesundheit und Technologie profitieren kann. Dies gilt insbesondere für englischsprachige wissenschaftliche Arbeiten – sie werden viel häufiger zitiert und haben somit eine größere Wirkung.

12. Menschen, die mehrere Sprachen sprechen, sind oft gut darin kreative Lösungen für Probleme zu finden, weil das Erlernen einer Sprache einem beibringt, die Welt (und Probleme!) aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

13. Mit Teamwork zum Erfolg. Und was macht internationale Teams so erfolgreich? Starke Kommunikation, aufgrund guter Sprachkenntnisse.

14. Das Erlernen von Sprachen ist toll, um das Gedächtnis zu verbessern und soll auch die Anzeichen von Krankheiten wie Alzheimer und Demenz hinauszögern. Diese Krankheiten üben Druck auf unsere Gesundheits- und Wirtschaftssysteme auf der ganzen Welt aus. Die Förderung des Sprachenlernens könnte somit sowohl unseren Gesundheitssystemen als auch den Betroffenen helfen.

15. Das Reisen wird so viel einfacher, wenn man die lokalen Schilder lesen und die Menschen um Hilfe bitten kann. Das ist besonders praktisch, denn Reisen ist die beste Art von Bildung und macht Dich außerdem noch zu einem besseren Menschen.

16. Mit dem Erlernen von Sprachen bekommst Du Zugang zu vielen der unglaublichen Kulturen und Geschichten, aus denen sich die Welt zusammensetzt und der Blick über den Tellerrand des eigenen Landes kann Dich dazu inspirieren kreativ zu werden.

17. Wenn sich verschiedene Kulturen kennenlernen und zusammenarbeiten, erhalten wir mehr Vielfalt an Schulen und Arbeitsplätzen, was die Produktivität und Kreativität, insbesondere in der Wirtschaft, fördert.

18. Das Erlernen von Sprachen und die Auseinandersetzung mit anderen Kulturen macht die Welt zu einem aufgeschlosseneren Ort. Dies kann zu einer friedlicheren, vernetzteren Welt beitragen, indem reale Kommunikationsbarrieren abgebaut werden.

19. Während des Prozesses des Lernens von mehr als einer Sprache wird Dein Gehirn besser darin, interne Konflikte zu bewältigen und Entscheidungen zu treffen, besonders wenn man jung damit anfängt. Einige Studien zeigen sogar, dass zweisprachige Menschen bessere Multitasker sind!

20. Zweisprachige und mehrsprachige Mitarbeiter verdienen oft mehr. Schätzungen einer Studie in den USA ergeben, dass man jedes Jahr rund 2% mehr verdienen können, wenn man eine zweite Sprache spricht. Dieser Betrag steigt, je mehr gefragt die zweite Sprache ist. In der Industrie und im internationalen Geschäft der USA ist es besonders nützlich, Deutsch zu sprechen, sodass deutschsprachige Menschen durchschnittlich 3,8% mehr verdienen können.

 

Erlerne eine Sprache mit EFMehr erfahren

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Sprachen lernen