Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

Wie du Schülern mit Heimweh helfen kannst: 7 Tipps für Gastfamilien

Der Schlüssel zu einer fantastischen und bereichernden Auslandserfahrung für Schüler und Studenten ist, all die neuen Erfahrungen und die von der neuen Stadt gebotene Kultur anzunehmen. Wenn sie ihre Heimatstadt und den Komfort ihres Zuhauses vermissen, kann sie das daran hindern, ihre Möglichkeiten während ihrer Zeit im Ausland voll auszuschöpfen.

Als die Gastfamilie des Schülers habt ihr einen großen Einfluss auf sein Glück und könnt ihm bei seinem Heimweh helfen, sodass er oder sie den Aufenthalt genießen kann. Und so klappt es:

1. Gib ihnen ein wenig Zeit, um ihr Zuhause zu vermissen

Einen Tag Heimweh zu haben ist ganz normal, da viele Schüler zum ersten Mal für eine längere Zeit weg von Zuhause sind. Erlaube dem betroffenen Schüler also, diese Gefühle zuzulassen und gib ihm ein oder zwei Tage seinen Raum. Biete ihm vielleicht Eiscreme oder das gemeinsame Schauen seines Lieblingsfilms an? Gib ihm die Gelegenheit, alles zu verarbeiten und mit seinen Gefühlen klarzukommen. Sobald er sich an den Gedanken gewöhnt hat, weg von Zuhause zu sein, wird er enthusiastischer und das Ganze als das Abenteuer sehen, das es ist.

2. Führe eine Routine ein

Einen wöchentlichen Plan zu erstellen und deinem Gast zu helfen, seine Routine zu planen, kann ihm dabei helfen, sich ganz wie zuhause zu fühlen und sich schneller einzugewöhnen. Ein Mangel an Routine kann dazu fühlen, dass er sich verloren fühlt und – du kannst es dir sich denken – damit anfälliger für Heimweh ist. Macht es zur Gewohnheit, Sonntag morgens zusammen einen Kaffee trinken zu gehen oder dienstags eine Filmnacht zu veranstalten.

3. Esst zusammen zu Abend

Sich wie eine Familie zusammen um den Esstisch zu versammeln ist überall auf der Welt eine heilige Tradition. Es geht doch nichts darüber, sich Geschichten zu erzählen, Witze zu reißen und sich gegenseitig auf den neusten Stand der Dinge zu bringen, während man einen Teller von „Omas geheimer Pasta“ genießt, um ein Gefühl der Zugehörigkeit zu schaffen. Für mehr Ideen zum Thema gemeinsame Planung der Mahlzeiten haben wir unsere Essensempfehlungen für ein Abendessen mit Gaststudenten oder -schülern zusammengestellt.

4. Ermutige deinen Gast dazu, mit dir in Kontakt zu bleiben

Gib dem Schüler das WLAN-Passwort und erinnere ihn oder sie daran, regelmäßig mit Freunden und Familie zu skypen oder zu facetimen. Mit den Liebsten in der Heimat in Kontakt zu bleiben wird ihm dabei helfen, sich weiter mit seinem Zuhause verbunden zu fühlen und zu wissen, was dort los ist. So bekommt der Schüler keine FOMO (Fear Of Missing Out, dt.: Angst, etwas zu verpassen), die Heimweh auslösen kann.

5. Teile deine Kultur…

Binde den Schüler in deine Familientraditionen ein und zeige ihm oder ihr die klassischen Erfahrungen oder kulturellen Bräuche deines Heimatlandes. Das kann ihnen dabei helfen, sich der neuen Umgebung schnell verbunden zu fühlen. So überwindet er das Gefüh,l ein Außenstehender zu sein. Außerdem gibt es deinem Gast die größtmögliche lebensbereichernde Auslandserfahrung.

6. …und akzeptiere die deines Gastes

Rege einen kulturellen Austausch auf beiden Seiten an. Das neuste Mitglied deines Haushalts hat vielleicht viel über dein Land zu lernen, aber genauso kann es faszinierend für dich sein, Dinge über die Heimat deines Gastes zu lernen. Hilf ihm, sich mit seinen Wurzeln verbunden zu fühlen und das Heimweh zu besiegen, indem du ihn ein traditionelles Gericht aus seinem Heimatland kochen lässt. Oder lade ihn dazu ein, seine Lieblingssüßigkeit von Zuhause mit dir zu teilen. Mit ein bisschen Recherche findet man auch oft einen internationalen Supermarkt in der Nähe. Das Angebot, dort gemeinsam einkaufen zu gehen, ist eine einfache, aber aussagekräftige Geste.

7. Beschäftige den Schüler

Langeweile ist ein Hauptauslöser von Heimweh, vor allem in den frühen Tagen der Auslandserfahrung des Schülers. Während er oder sie sich also noch einen neuen Freundeskreis für Unternehmungen aufbaut, solltest du viele Aktivitäten einplanen. Erkundungstouren durch deine Stadt können nützlich zur Orientierung sein und helfen bei der Eingewöhnung. Du wirst dabei zusehen, wie der Schüler immer selbstbewusster wird. Schon bald wird er dazu bereit sein, unabhängig mit seinen neuen Mitschülern loszuziehen. Der Trick besteht darin, ihn von jeglichen Gedanken an Zuhause abzulenken, da mehr freie Zeit zum Nachdenken auch Zeit ist, in der sie die Heimat vermissen können.

Wohne während deiner Sprachreise bei einer Gastfamilie!Mehr erfahren

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Kultur