Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

10 Gründe London zu lieben

10 Gründe London zu lieben

Es gibt mehr als eine Million gute Argumente, um London zu lieben. Hier sind meine 10 besten Gründe, warum du sofort in den nächstbesten Flieger springen solltest, um diese mehr als coole Hauptstadt zu besuchen.

1. LONDON IST RIESIG!

Du könntest dein ganzes Leben damit verbringen, die Stadt zu erkunden und du würdest dich niemals langweilen. Von Camden bis Kensington und überall dazwischen: Londons vielfältige Stadtteile haben ganz eigene Persönlichkeiten, aber sie alle verfügen über die energiegeladene Lebenseinstellung des “The Big Smoke”.

2. HIER SPIELT DAS LEBEN

London ist genauso kosmopolitisch wie britisch und Leute aus der ganzen Welt fühlen sich von dieser Stadt angezogen. London hat solch eine Vielfältigkeit erlebt, dass es zu einem Platz mit endlosen Möglichkeiten wurde. Möchtest du einen Film im französischen Kino sehen? Kein Problem. In einer nordischen Bäckerei brunchen? In einem authentischen mongolischen Restaurant zu Abend essen? Entscheide dich einfach. Nicht nur bei den Speisen hat London von der Vielfältigkeit profitiert – über die Jahre hinweg hat diese Vielfalt auch die Kreativität beflügelt und die Hauptstadt damit zu einem weltweiten Spitzenreiter in so einigen Fachgebieten gemacht.

3. LONDON SPRÜHT ÜBER VOR KREATIVITÄT

London ist schon seit Jahrhunderten ein Magnet für kreative Köpfe. Von William Shakespeare über Jimi Hendrix bis zu J.K. Rowling – die Großen und Einflussreichen der Kunstszene wurden von London inspiriert. Noch immer werden die besten Musical-, Kunst- und Schauspieltalente von der Stadt angezogen und auch Comedians sowie die Größen der modernen Literatur fühlen sich hier Zuhause. Endlose Reihen an Büchern spielen in den Straßen von London, darunter Sherlock Holmes, Harry Potter und Mary Poppins, welche alle London ihre Heimat nennen.

4. ÜBERALL GIBT ES MUSIK

London tanzt nach seiner eigenen Musik. Von Ed Sheeran über Adele bis zu den Beatles und den Rolling Stones, Großbritannien hat zahlreiche Künstler hervorgebracht, welche die internationale Musikszene geprägt haben. Jeden Abend in der Woche kannst du auf ein Konzert gehen- wähle aus den Superstars in der O2-Arena, den Indie-Rock Acts in der historischen Brixton Academy oder den Nachwuchsbands in den Bars von Camden. Die Stadt richtet auch einige Sommermusikfestivals aus, darunter das British Summer Time Festival im Hyde Park und Wireless im Finsbury Park, welche zwei der wohl größten sind.

5. DAS NACHTLEBEN IST LEGENDÄR

Keine zwei Nächte in London müssen gleich verlaufen. Besuch ein fesselndes Musical im West End oder schau zu, wie sich die Hollywoodgrößen in den Kinohochburgen am Leicester Square die Klinke in die Hand geben. Begib dich zu den angesagten Pop-Up Bars und Restaurants in East London, erhalte einen Eindruck von Londons legendärer Clubszene oder sing aus vollem Leibe mit bei einem Gig einer der gefragtesten neuen Londoner Bands, oder den bereits bekannten Musikern, in Soho oder Shoreditch.

6. DAS ESSEN WIRD DICH AUS DEN SOCKEN HAUEN

Die britische Küche mag Opfer vieler Scherze sein, aber du wirst positiv überrascht sein, was London dir zu bieten hat. Mondäne Restaurants, köstliches Street Food (die Bestenliste gibt es hier) und experimentelle Gerichte in skurriler Umgebung tragen alle zu Londons sich ständig weiterentwickelnder und globaler Küche bei. Natürlich kannst du auch weiterhin ein traditionelles englisches Frühstück oder einen Sonntagsbraten bekommen – der nicht für Kalorienzähler geeignet ist. Begib dich einfach in ein traditionelles Café oder einen Gastro Pub, um die britische Küche zu genießen.

7. UND PLÖTZLICH BIST DU SPORTVERRÜCKT

Nicht nur beim Fußball ist London ausgezeichnet, obwohl die Stadt einige der größten Fußballklubs beherbergt. Das Wembley Stadium richtet sowohl nationale als auch NFL- Spiele aus, wobei das Stadium mit seinen 90.000 Sitzplätzen regelmäßig ausverkauft ist. Der ohrenbetäubende Lärm von Twickenham wird dieses Jahr lauter als jemals zuvor sein, da Wembley und das Olympic Stadium mithelfen werden, den 2015 Rugby World Cup auszurichten. Die Olympiade 2012 hinterließ ebenfalls ihre Spuren in London – du kannst mit deinem Handtuch nach Stratford gehen und in den Pool eintauchen, in dem bereits Michael Phelps schwamm, oder, wenn du mutig genug bist, wagst du einen Sprung von den Sprungbrettern auf denen auch schon Tom Daley stand. Die Briten sind sportverrückt und du kannst deine Tage gar nicht englischer verbringen, als dir ein Tennismatch in Wimbledon anzusehen oder versuchen auf dem Lord’s die Cricket-Regeln zu verstehen.

8. HIER RESIDIEREN DIE ADLIGEN

Du hast bestimmt schon von der britischen Königsfamilie gehört – sie sind eine ziemlich große Sache in Großbritannien, vor allem in London, wo man immer ein paar der Hoheiten erspähen kann. Spaziere The Mall entlang– die berühmte, mit Bäumen geschmückte, Straße führt direkt zum Buckingham Palace. Hier kannst du in all dem Pomp und der Pracht schwelgen und Zeuge der königlichen Tradition der Wachablösung werden. Vom Buckingham Palace aus laufe durch den Hyde Park nach Kensington Palace, wo du möglicherweise einen Blick auf den Herzog und die Herzogin von Cambridge und deren Kinder, Prinz George und Prinzessin Charlotte, werfen kannst.

9. ES IST GÜNSTIGER ALS DU DENKST

London muss nicht dein Budget sprengen – du musst nur genau wissen, wonach du schauen musst und unsere Liste mit Tipps zur Hand haben. Ein guter Ort zum Start sind die renommierten Museen der Stadt, welche kostenlos und perfekt an verregneten Tagen sind. Die National Portrait Gallery und Tate Britain beherbergen berühmte Sammlungen klassischer Kunst, während das Tate Modern weltführend in der modernen Kunst ist. Reise in die Vergangenheit im British Museum und im National History Museum ohne auch nur einen Penny auszugeben. Wenn die Sonne scheint, schlendere durch die Straßen und erkunde die Märkte der Stadt, welche es in allen Arten und Größen gibt und auf denen eine eigentümliche und großartige Produktauswahl präsentiert wird. Dies ist wahrlich eine tolle Art, um London kennenzulernen. Abends kannst du ein kostenloses Konzert oder eine Stand-up Comedy Show besuchen, die es überall in der Stadt gibt.

10. DIE PARKS SIND SUPER ENTSPANNEND

London mag sich schneller bewegen als eine Million km/h, aber es ist auch einfach, mal einen Gang runterzuschalten und eine ruhige Pause vom hektischen Alltag einzulegen. Die Parks der Stadt, sowie London selbst, sind gespickt mit Überraschungen – sie beheimaten Zoos, Theater im Freien und Schwimmbäder. Speise unter freiem Himmel in einem der acht Royal Parks, fahre mit dem Fahrrad durch den Holland Park, um in den Kyoto Gardens zu relaxen, oder mache Bilder der Skyline im Greenwich Park oder auf dem Primrose Hill. All das zeigt eine sanftere Seite Londons, aber auch diese ist nicht weniger aufregend, vor allem während der Sommermonate.

Erlebe London mit EFMehr erfahren

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Reisen