Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

10 Gründe warum es sich lohnt, länger im Ausland zu leben

10

Eine neue Sprache im Ausland zu erlernen ist eine der besten Investitionen in deine Zukunft. Eine neue Sprache zu erlenen tut nämlich nicht nur deinem Gehirn gut (ja, Zweisprachigkeit ist wirklich besser), sondern steigert auch dein Selbstbewusstsein und bringt dich beruflich weiter. Eine Sprache fließend zu beherrschen ist nicht einfach, macht sich jedoch absolut bezahlbar. Und – je mehr du ins Lernen investierst und je länger du dich mit der neuen Sprache auseinandersetzt, desto eher wirst du deine Ziele erreichen. Statt also nur für ein paar Wochen ins Ausland zu reisen um deine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern, solltest du dich lieber für ein paar Monate entscheiden. Warum? Lies einfach weiter!

1. DU ERLANGST FLIESSENDE SPRACHKENNTNISSE

Das ist kein großes Geheimnis. Je länger du im Ausland wohnst, desto eher wirst du dortige Sprache fließend beherrschen. Durch die tägliche Kombination von Unterrichtsstunden und Interaktionen in der “echten Welt” (jeden einzelnen Tag über mehrere Monate hinweg) wirst du bald eine deutliche Verbesserung deiner Sprachfähigkeiten feststellen.

2. DU ERHÄLTST MEHR SELBSTBEWUSSTSEIN

Nicht nur deine Kommunikationsfähigkeiten werden sich dramatisch schnell verbessern: Einer der größten Vorteile, wenn man im Ausland lebt, ist, dass sich dein Selbstbewusstsein ebenfalls verbessern wird. Sich in einer neuen Kultur zurechtzufinden, neue Freundschaften zu schließen und mit einem festgelegten Budget klarzukommen sind alles Fähigkeiten, die dich zu einem selbstbewussten und unabhängigen Globetrotter werden lassen.

3. DU ERLERNST DEN LOKALEN SLANG

Es ist ein großer Unterschied, eine neue Sprache zu erlenen und diese auch zu erleben. Wenn du über längere Zeit in einem anderen Land weilst, greifst du schnell die kleinen Besonderheiten, lokalen Redewendungen und einen viel authentischeren Akzent auf. Du lernst, wie Einheimische zu sprechen, merkst, wie man zwischen den Zeilen liest und verstehst die typische Körpersprache und die Gesten dieser Kultur. Je mehr du den lokalen Slang kennenlernst, desto tiefer fühlst du dich mit deinem neuen Zuhause verbunden.

4. DU TAUCHST IN EINE NEUE LEBENSWEISE EIN

Ein neue Sprache für ein oder zwei Wochen im Ausland zu lernen verschafft dir einen kurzen Einblick in eine andere Kultur – dich über längere Zeit dort aufzuhalten ermöglicht es dir jedoch, dich vollkommen der Lebensweise deines Gastlandes zu widmen. Du lernst, die Welt in einem neuen Licht zu sehen, indem du jeden Aspekt deiner neuen Heimat fern der alten erkundest. Wenn du nur für zwei Wochen bleibst, musst du wahrscheinlich gerade dann aufbrechen, wenn der Barista sich an deinen Namen erinnern kann und weiß, was du jeden Morgen bestellst. Sprachschüler, die über lange Zeit im Ausland bleiben, haben ausreichend Zeit, um das perfekte Café zu finden, sich eine Pizza für verregnete Netflix-Abende zu holen und sie wissen, wen man anrufen muss, um eine Reservierung für dieses angesagte Brunch-Lokal zu bekommen.

5. DU HAST MEHR ZEIT FÜR ENTDECKUNGEN

Zielorte und Aktivitäten auf deiner Reisewunschliste abzuhaken ist etwas einfacher wenn du für länger als ein paar Wochen im Ausland verweilst. Du kannst an zwei Wochenendausflügen schließlich nicht alles sehen. Langzeitschüler profitieren von Reisemöglichkeiten zwischen den Semestern, was bedeutet, dass sie jede Menge Zeit haben, ihre neue Stadt und alles darüber hinaus zu erkunden. Das bedeutet auch, dass Freunde und Familie dich besuchen können – und du kannst sie wie einer der Einwohner herumführen.

6. DU VERBESSERT DEINE KARRIERECHANCEN

Die Berufswelt ist hart und um aus der Masse der Bewerbern hervorzustechen, brauchst du ein paar Pluspunkte auf deinem Lebenslauf. In deinem Lebenslauf anzugeben, dass du eine Sprache fließend beherrscht, ist dein goldenes Ticket zu deiner Traumkarriere. Wenn du dies zudem mit einem Sprachexamen (wie etwa dem Cambridge Englisch, TOEFL oder IELTS) belegen kannst, bringt dir dies noch mehr Anerkennung.

7. DU WEISST WAS DU WILLST

Viele Langzeitprogramme lassen dir den Freiraum, einen Vorgeschmack für deinen späteren Beruf zu bekommen. Viele Programme geben dir die Möglichkeit, deine Sprachfähigkeiten unter Beweis zu stellen, dank Auslandspraktika und Wahl-Kursen in denen du spezielle Interessen vertiefen kannst. Du erhältst einen Einblick, wie es in deiner Wunschbranche wirklich zugeht, währen du gleichzeitig auch wichtige Arbeitserfahrung im Ausland für deinen Lebenslauf sammelst.

8. DU ERHÄLTST EINEN OFFIZIELLEN NACHWEIS DEINER FÄHIGKEITEN

Universitäten und Arbeitgeber möchten einen offiziellen Nachweis deines Sprachniveaus sehen. Indem du längere Zeit im Ausland weilst, hast du genügend Zeit, um für die international anerkannten Sprachexamen zu lernen, die dir dann dabei helfen werden, dass du deine akademischen sowie beruflichen Ziele erreichst.

9. DU WIRST SCHLAUER

Fakt ist, dass dich Sprachenlernen nicht nur klüger, sondern auch noch einfühlsamer macht. Das Lösen von Problemen, Multitasking und Entscheidungen zu treffen wird leichter, wenn dein Gehirn agiler und besser bei gedanklichen Prozessen wird.

10. DU VERBESSERST DEINE MUTTERSPRACHE

Sprachschüler die für einen längeren Zeitraum im Ausland gelebt haben kommunizieren meist besser – auch in ihrer Muttersprache. Der Grund dafür ist ganz einfach: Wenn du eine neue Sprache lernst, reflektierst du – bewusst oder nicht – die Strukturen beider Sprachen und verfeinerst so deine Fähigkeiten in beiden..

Gehe ins Ausland mit EFMehr erfahren

Erkunde die Welt und lerne Sprachen im Ausland

Learn more