Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

Fremdsprachen: Die beste Art, dein Gehirn zu trainieren

Fremdsprachen: Die beste Art, dein Gehirn zu trainieren

Wenn du dir selbst etwas Gutes tun möchtest, lerne eine andere Sprache. Ich gebe zu, ein solcher Post an dieser Stelle mag voreingenommen erscheinen, jedoch ist die Wissenschaft auf meiner Seite: Mehr als eine Sprache zu sprechen, verschafft dir nicht nur auf dem Arbeitsmarkt oder in Bezug auf potenzielle Dates bessere Chancen, sondern sorgt tatsächlich für eine Veränderung in deiner Gehirnstruktur und kann sogar zu einer Vergrößerung deines Gehirns beitragen: Fast so, als hätte dein Gehirn plötzlich ein Sixpack und einen Super-Bizeps.

Diese trainierten mentalen Muskeln steigern deine Konzentration und machen einen kreativeren Menschen und analytischen Denker aus dir, der mit einem außergewöhnlich guten Gedächtnis glänzt und gut planen und argumentieren kann. Zusammengefasst: Das Erlernen einer Sprache kann dich und dein Gehirn komplett verändern und aus dem Durchschnittsmenschen von nebenan wird ein Superstar!

Wir haben vier beeindruckende Fakten darüber zusammengestellt, was passiert, wenn dein Gehirn eine neue Sprache lernt.

MULTITASKING WIRD ZUM KLACKS

Zwei Sprachen sprechen zu können, kann dir helfen, dich auf relevante Informationen zu konzentrieren und diese zu filtern. Zwischen verschiedenen Sprachen hin und her zu wechseln lässt dein Gehirn flexibler werden, sodass es dir leichter fällt, Prioritäten zu setzen. Solltest du einsprachig sein, musst du dir trotzdem keine Sorgen machen: Bilingual zu sein bedeutet nicht automatisch, dass man intelligenter ist. Es bedeutet lediglich, dass dein Gehirn vom Training profitiert und daher mentale Herausforderungen leichter meistern kann. Warum wirst du nicht einfach Teil der Bewegung und verwandelst auch dein Gehirn in ein multitaskingfähiges Konzentrationsgenie?

ES ZÄHLEN DIE GRAUEN ZELLEN

Die Gehirne von Menschen, die eine weitere Sprache sprechen, haben mehr graue Zellen. Hierbei mag es sich um keine besonders greifbare Information handeln, jedoch enthält unsere Gehirnmasse viele Fasern und Zellen, die Informationen verarbeiten. Es ist einer der Orte, an dem eine Menge Gehirnzauberei stattfindet und je mehr Zellen, umso besser. Wie bilden sich neue Gehirnzellen? Das passiert regelmäßig. Den richtigen Begriff, mit der korrekten Bedeutung in der richtigen Sprache auszuwählen, klingt nicht nur nach einer Menge Arbeit, sondern ist eine Menge Arbeit und genau das mentale Training, das dem Gehirn so richtig einheizt. Es macht dein Gehirn stärker und bringt es in Topform.

DAS ALTER IST NEBENSACHE

Es gibt noch mehr gute Nachrichten. Egal, wieviele Kerzen auf deiner Geburtstagstorte brennen, dein Gehirn wird immer in der Lage sein, Sprachen zu lernen. Vergiss alle Märchen, die man dir erzählt: Motivierte Erwachsene, die ausreichend Zeit investieren, können eine Sprache nicht nur in der gleichen Geschwindigkeit lernen wie ein junger Mensch, sondern auch ihr Gehirn wird besser, schneller und stärker werden.

DER DEMENZ DIE KALTE SCHULTER ZEIGEN

Wo wir schon beim Alter sind: Forscher haben herausgefunden, dass das Erlernen und regelmäßige Sprechen einer anderen Sprache die Wahrscheinlichkeit an Alzheimer zu erkranken reduzieren und den Ausbruch von Demenz um mehrere Jahre verzögern kann. Eine wertvolle Information, egal wie alt man ist – Prävention ist immer die beste Medizin.

Fremdsprachen lernenMehr erfahren

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Sprachen lernen