Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

7 überraschende Fakten über Sprachen

7 überraschende Fakten über Sprachen

Die Zukunft der menschlichen Kommunikation bietet Stoff für eifrige Debatten – hier ist unsere Meinung falls, du neugierig bist – aber wie die auch aussehen mag, schauen wir uns doch für einen Moment die heutige Vielfalt und Eigenwilligkeit der beinahe 7.000 Sprachen an, die von Menschen gesprochen werden:

Hier sind Sieben Fakten über Sprachen, die du wahrscheinlich noch nicht gewusst hast:

1. Baskisch ist nach wie vor ein Rätsel

Die Sprache, die von etwa 700.000 Menschen im Baskenland gesprochen wird, einem kleinen Gebiet in Südfrankreich, das allerdings zu Spanien gehört, was wiederum Anlass zu mancher Kontroverse gibt, ist so einzigartig und mit keiner anderen Sprache verwandt, dass Experten nicht einmal mit Sicherheit sagen können, woher sie stammt. Allerdings ist Baskisch auch so alt, dass man annimmt, dass die Sprache bereits vor allen anderen europäischen Sprachen existiert hat.

2. Es gibt eine Sprache, die nur zwölf Buchstaben besitzt

Auf der Insel Bougainville in der Nähe von Papua-Neuguinea spricht man eine Sprache, die nur zwölf Buchstaben hat. Wahrscheinlich macht Scrabble hier also keinen großen Spaß (oder es ist einfach viel leichter, das kann auch sein).

3. Die Buchstabenhäufigkeit beim Scrabble ist verschieden in unterschiedlichen Sprachen

Wo wir schon bei Scrabble sind, die Buchstabenhäufigkeit auf den Spielsteinen in unterschiedlichen Versionen des beliebten Brettspiels kann uns eine Menge darüber erzählen, wie die jeweilige Sprache funktioniert: In Polen zum Beispiel ist das Z der fünfthäufigste Spielstein, während die dritthäufigsten Steine in Finnland das T und das N sind. Im Slowenischen und Katalanischen kommt das E am häufigsten vor – genau wie in der ursprünglichen englischen Version.

4. Die meisten Sprachen, die meisten Wörter in einer Sprache

Papua-Neuguinea ist das Land mit den meisten Sprachen, nämlich 840. Dafür besitzt das Englische die meisten Wörter, nämlich ungefähr 750.000 (und jede Woche kommen neue hinzu).

5. Die Vereinigten Staaten besitzen keine Amtssprache

Obwohl Englisch die Muttersprache vieler Amerikaner ist – und natürlich auch die Sprache von Wirtschaft, Medien und Politik des Landes – ist es nicht gleichzeitig die offizielle Amtssprache der Vereinigten Staaten. Wie kommt das? Weil es dort gar keine Amtssprache gibt: obwohl Englisch seit der Kolonisierung des nordamerikanischen Kontinents im 17. Jahrhundert die vorherrschende Sprache ist, wurde es rechtlich nie als Nationalsprache festgelegt.

6. Englisch und Französisch sind überall

Englisch wird in jedem Land der Welt unterrichtet, aber wusstest du, dass dasselbe auch für Französisch gilt? Ungeachtet dessen ist Mandarin-Chinesisch die meistgesprochene Sprache der Welt. Tja, da schauen Englisch und Französisch dann in die Röhre!

7. Es gibt ein Wort für ‘Zwillings-Sprech’

Manchmal unterhalten sich Zwillinge in ihrer eigenen Sprache, die sich selbst ausgedacht haben. Das kommt besonders bei Kindern vor, und es gibt tatsächlich ein Wort für dieses Phänomen: Es heißt Kryptophasie, auch wenn das eher wie eine Achterbahn im Halloween-Freizeitpark klingen mag.

Lerne eine Sprache im Ausland mit unsMehr erfahren

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Sprachen lernen