Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

Der ultimative Guide für deinen Sommer in Berlin

Der ultimative Guide für deinen Sommer in Berlin

Der Sommer steht kurz vor der Tür und Berliner tauschen ihre Parkas gegen T-Shirts, um entspannt im Gras zu liegen sowie jeden Quadratmeter freie Wiese mit tragbaren Grills und Picknickdecken zu besetzen. Nun ist es endlich an der Zeit, um deinen Lieblingsplatz (samt der heißen Schokolade) im St. Oberholtz Café zu verlassen und in die quasi ganz neue Stadt zu ziehen, zu der sich Berlin in der Sonne entwickelt. Schnapp dir die Sonnencreme und plane deine Freizeitaktivitäten so, dass du die versteckten Schätze der Stadt entdeckst, während du jeden einzelnen Sonnenstrahl genießt.

FÜR WASSERLIEBHABER

Berlin kommt einem wohl nicht sofort als ultimative Strand-Stadt in den Sinn, aber sie hat trotzdem viel zu bieten für Wasserliebhaber und Sonnenbader. Wie alle coolen Leute bereits wissen, sind Seen die neuen Strände. Faulenze am Wasserbecken des Badeschiffs, spüre am Ufer des Wannsees den Sand zwischen deinen Zehen, paddle inmitten der meergrünen Wälder des Spreewalds oder mache einen Kurs im Stand-up-Paddle-Boarding am Müggelsee. Wenn du eher nach etwas exotischerem Ausschau hältst, fahre zu den Tropical Islands, Europas größtem innenliegenden Wasserpark, welcher nur eine Stunde von Berlin entfernt liegt.

FÜR FAHRRADBEGEISTERTE

Falls du gerne Fahrrad fährst, wirst du Berlin, mit all den breiten Straßen und der Radler-Kultur, als großartigen Platz empfinden, um in die Pedale zu treten. Leihe ein Fahrrad von einem Call a Bike -Stand (ins Leben gerufen von der Deutschen Bahn) oder ein Flat Tire Bike (dein Fahrrad wird sicher keine platten Reifen haben, keine Sorge!) und mache eine informative Fahrrad-Tour durch die lebhaften Berliner Viertel. Wenn dir der Sinn nach Abenteuern steht, mache einen Tagesausflug und radle bis nach Potsdam, einer Stadt, die zum Weltkulturerbe ernannt wurde, und ungefähr 30 Kilometer entfernt von Berlin liegt. Falls du mehrere Wochen in Berlin weilst, stelle deine Verhandlungskünste unter Beweis und kaufe dir ein gebrauchtes Fahrrad auf dem Flohmarkt am Mauerpark (für weniger als 30 Euro) oder hole dir ein nach Kundenwünschen gestaltetes Rad in einem der vielen gehobenen Berliner Fahrradläden.

FÜR SHOPPINGSÜCHTIGE

Obwohl shoppen nicht jahreszeitenabhängig ist, können Berlins Flohmärkte und draußen gelegenen Shoppingmeilen besser im Sommer genossen werden: Bummle entlang der vielen Stände im Mauerpark, um Vintage-Klamotten, Schuhe oder CDs (oder jede andere Art an Schatz) zu ergattern, während du dich an Live-Musik und Snacks aus der ganzen Welt erfreust. Wenn du Souvenirs oder handgemachte Modeaccessoires suchst, begib dich in das Labyrinth an Läden in die kühlen Gänge der Hackesche Höfe.

FÜR PARTY- UND FESTIVALGÄNGER

Berlin schläft nie, aber im Sommer ist es gleich noch viel wacher: Du wirst feststellen, dass die Stadt ein Synonym für Festivals ist. Von Open-Air Musikfestivals bis zu Strandpartys, Dachterrassenpartys, Bootpartys und Museumspartys – es gibt eine Festivität für jeden Geschmack, jeden Anlass und jede Tageszeit. Schau beim Museumsinsel Festival, Volksfeste oder dem Karneval der Kulturen vorbei und sehe regelmäßig auf residentadvisor.net nach, um nicht die besten Partys des Sommers zu verpassen.

FÜR KULTURFREUNDE

Berlin ist im Grunde ein Freiluft-Museum: Egal, wohin du gehst, du kommst garantiert an einem historischen Monument, einem Kunstwerk oder einem Denkmal vorbei. Das wahrscheinlich offensichtlichste Wahrzeichen ist die Berliner Mauer. Wandere oder radle entlang der East Side Gallery und besuche das Denkmal der Berliner Mauer an der Bernauer Straße im westlichen Teil der Stadt. Falls du ein fanatischer Museen-Fan bist, gehe deiner Leidenschaft bei der Langen Nacht der Museen nach, welche Ende August stattfindet, oder besuche die einmalige Boros -Sammlung, eine zeitgenössische Kunstausstellung in einem umgewandelten Bunker aus dem 2. Weltkrieg.

FÜR FILM- UND MUSIKFANS

In den Sommermonaten ist Freiluftkino das Stichwort für Filmfans in Berlin. Lasse dich in den charmanten Freiluftkinos in Kreuzberg, Friedrichshain oder Rehberge nieder, wo hölzerne Sessel, Decken, leckere Snacks und eine Auswahl an Independent-Filmen sowie Blockbuster auf dich warten. Du suchst etwas Einzigartiges und Alternatives? Genieße einen Stummfilm, welcher von Live-Musik beim Stummfilm Konzerte begleitet wird. Wenn du allgemein Live-Musik vorziehst, schließe dich den Hunderten Menschen an, welche während der Fête de la Musique Ende Juni selbst musizierend durch die Straßen Berlins ziehen.

FÜR STADTKUNDSCHAFTER

Es gibt einige Orte in Berlin, welche so besonders zeitlos und geheim sind, sodass du schwören könntest, dass sie nur für Berliner erfunden wurden: Entspanne am Wasser neben einer Trauerweide auf den Sonnenterrassen des Club der Visionäre; bewundere die Skyline Berlins vom Klunkerkranich aus, einem Asphalt-Parkhaus, welches zu einer Dachgarten-Bar umgewandelt wurde, oder hänge am Landwehr in Kreuzberg ab, während du einen exotischen Imbiss verköstigst, welchen du in den umliegenden Hinterstraßen erworben hast. (Ron Teleskys kanadische Pizzen sind ein Muss!)

Bild vonCarlos ZGZ, Flickr /Public Domain

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Reisen