Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

Wie du für dein Kind die Weichen auf Erfolgskurs stellst

Wie du für dein Kind die Weichen auf Erfolgskurs stellst

Alle Eltern hoffen, dass ihr Kind später im Leben Erfolg haben wird. Worin dieser Erfolg im Einzelfall besteht, kann sehr unterschiedlich sein, aber abgesehen vom Wunsch, dass sie sich zu warmherzigen, engagierten und produktiven Mitgliedern der Gesellschaft entwickeln, wünschen sich die meisten Eltern auch ganz dringend, dass ihre Kinder im Beruf Erfolg haben und Karriere machen.

Im kommenden Jahrzehnt werden sich die meisten Branchen rapide und stark verändern, größtenteils aufgrund von Automatisierung und Robotern, also werden all jene Fähigkeiten, die uns von den Maschinen unterscheiden, noch wichtiger als bereits jetzt schon. Wenn Roboter und Algorithmen die Mehrheit aller Routineaufgaben übernehmen, werden Eigenschaften wie Kreativität, Anpassungsfähigkeit und emotionale Intelligenz unabdingbar für den beruflichen Erfolg.

Aber wie kannst du diese Eigenschaften bei deinem Kind entwickeln und stärken? Wie bringst du es auf einen guten Weg für den zukünftigen Erfolg?

Fordere es heraus (und dich ebenso)

Eltern erwarten oder wünschen sich bisweilen, dass ihr Kind dieselben Erfahrungen im Leben macht, dass es ein ähnliches Leben führt wie sie selbst. Aber die Welt von morgen wird radikal anders aussehen als die von gestern und heute, daher müssen Eltern auch über den eigenen Tellerrand schauen und darüber nachdenken, welche mutigen Entscheidungen es braucht, um dem eigenen Kind den Weg in die bestmögliche Zukunft zu ebnen.

Nach wie vor bietet eine gute Bildung und Ausbildung den intellektuellen Rahmen, der für die meisten Karrierewege wichtig ist, aber man muss auch über die klassischen Bildungsangebote hinaus im Blick behalten, was einen weiterbringt. Die Fähigkeit, sich Dinge zu merken, auswendig zu lernen und bei Bedarf abzurufen und wiederzugeben – also das, worauf die klassische Schulbildung einen Schwerpunkt legt – wird in Zukunft nicht mehr ausreichen, weil Roboter und Algorithmen so etwas viel besser können als Menschen. In den kommenden Jahren werden geschätzt 5 Millionen Stellen wegfallen, wie ein Bericht des Weltwirtschaftsforums darlegt, und in den meisten Berufsfeldern kommt man ohne kreatives Denken und kontinuierliches Lernen nicht mehr weit.

Man kann sein Kind darin unterstützen, kreativ und flexible zu denken und eingestellt zu sein. Dazu muss man es herausfordern und ermutigen, den Horizont zu erweitern und immer wieder neue Dinge zu lernen. Auch wenn du selbst nie im Ausland studiert hast, solltest du darüber nachdenken, in die Zukunft deines Kindes zu investieren und ihm einen solchen Auslandsaufenthalt zu ermöglichen. Auch wenn du nie in einem Land gearbeitet oder Freiwilligendienst geleistet hast, das ganz anders als dein Heimatland ist, geh den Schritt und schlage deinem Kind vor, so etwas auszuprobieren. Ohne das ureigene Temperament und die Interessen deines Kindes dabei zu übergehen, solltest du es herausfordern, indem du ihm die Dinge ermöglichst, von denen du glaubst, dass sie helfen können, dein Kind auf die dynamische Zukunft vorzubereiten, die vor uns liegt.

Bring ihm bei, sich an unterschiedliche Situationen anzupassen

Erfahrungen, für die dein Kind seine Komfortzone verlassen und auch etwas wagen muss, haben den Vorteil, dass sie eine gute Vorbereitung für Unverhofftes und die Zukunft sind.

Praktisch gesehen ist Anpassungsfähigkeit die beste Voraussetzung für eine Karriere, die keine Grenzen kennt. Die besten zukünftigen Arbeitsplätze und Teams werden weit mehr im Fluss, flexibel und ortsunabhängig sein als alles, was wir uns heute vorstellen können, und dafür brauchen wir Arbeitskräfte, die auf alle Eventualitäten vorbereitet und extrem anpassungsfähig sind.

Auf intellektueller Ebene fördert diese Anpassungsfähigkeit auch die nötige geistige Beweglichkeit und das Selbstvertrauen, ebenso wie die Bereitschaft, stets dazuzulernen und auch die Laufbahn oder den Beruf zu wechseln, sollte das notwendig werden. Jon Williams, der Joint Global Leader, People and Organisation bei PwC (Price, Waterhouse, Coopers) rät jungen Leuten, sich selbst als “Bündel von Fähigkeiten und Fertigkeiten zu sehen, nicht als jemand, der eine vordefinierte, fixe Rolle einnimmt oder einen entsprechenden Beruf ausübt.”

Eine der effektivsten Möglichkeiten, wie dein Kind Anpassungsfähigkeit lernt und entwickelt, besteht in einem Auslandsaufenthalt im Rahmen des Studiums oder auch für ein Praktikum oder einen Sommerjob: Das Leben in einer fremden Stadt, wo man neue Freunde finden und sich an eine neue Kultur und deren Eigenheiten gewöhnen muss, fördert eine grundsätzliche Offenheit, die nur von Nutzen sein kann.

Hilf ihm, Verbindungen herzustellen

Die Fähigkeit, über alle Arten von Grenzen und Beschränkungen hinweg auf andere zuzugehen und Verbindungen herzustellen, ist den erfolgreichen Führern, Wissenschaftlern, Geschäftsleuten und Künstlern gemein. Globale Probleme erfordern globale Lösungen und die Führer von morgen müssen auf allen Ebenen noch intelligenter sein: emotional, gesellschaftlich und kulturell.

David Deming, Privatdozent für Bildung und Wirtschaft an der Harvard University, weist auf einen weiteren Grund hin, wieso die sogenannten Soft Skills zukünftig eine noch zentralere Rolle spielen werden: Wenn viele Aufgaben und Stellen der Automatisierung zum Opfer fallen, werden diejenigen, die technisches Wissen mit ausgeprägter Sozialkompetenz verbinden, es weitaus leichter haben, die vielversprechendsten Möglichkeiten aufzuspüren.

Reisen ist eine wunderbare Möglichkeit, das Gefühl von Verbundenheit mit anderen Menschen und Orten zu erleben und zu kultivieren, seine Sozialkompetenz weiterzuentwickeln, aber noch besser ist es, wenn man das Reisen mit einem Auslandsstudium oder dem Arbeiten in einem anderen Land verbindet. Denn dabei versteht und erlebt dein Kind das neue Land mit einer ganz anderen Tiefe, die eine kurze Rundreise zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten niemals leisten kann. Außerdem bekommt es die Gelegenheit, die Sprache des Landes zu lernen – und Sprache ist nun einmal das wirkungsvollste Werkzeug, um Brücken zu neuen Kulturen und neuen Sichtweisen zu schlagen.

Entdecke den Wert fremder Sprachen

Studien haben gezeigt, dass die Fähigkeit, zwei oder mehr Sprachen zu sprechen, die geistige Beweglichkeit, Stärke und Widerstandsfähigkeit fördert. Und wenn man in Betracht zieht, dass mehr als die Hälfte der Kinder, die heute geboren werden, eine Lebenserwartung von 100 Jahren besitzen, werden Strategien, mit denen wir unseren Verstand beweglich und jung halten können, wichtiger als je zuvor.

Aber Fremdsprachenkenntnisse haben noch mehr zu bieten: In der Lage zu sein, mit Menschen aus anderen Teilen der Welt effektiv und problemlos zu kommunizieren, ist unbezahlbar. Sicherzustellen, dass dein Kind Englisch lernt, sollte erste Priorität für dich haben, den das ist die wichtigste weltweite Geschäftssprache. Englisch wird von geschätzt 1,5 Milliarden Menschen in 100 Ländern gesprochen und wird auch in den kommenden Jahrzehnten höchstwahrscheinlich die in weiten Teilen der Welt gebräuchlichste Verkehrssprache bleiben. Ob in der Wissenschaft oder der Medizin, im Rechtswesen oder in der Geschäftswelt – für den Erfolg ist es unerlässlich, die englische Sprache zu beherrschen. Dabei ist es weniger entscheidend, wie früh man damit begonnen hat, aber die dauerhafte Bereitschaft zum Lernen und Dazulernen muss vorhanden sein. Idealerweise geht man dafür in ein englischsprachiges Land, wo das komplette Eintauchen in die Fremdsprache auf geradezu magische Weise dabei hilft, viel schnellere Fortschritte beim Erlernen oder Vertiefen der Sprache zu machen.

Feiere seine Erfolge

Als Elternteil solltest du dich von Veränderungen nicht schrecken lassen und das Wachstum deines Kindes im Gegenteil feiern; denn Veränderung und Wachstum sind die zentralen Pfeiler für seinen zukünftigen Erfolg. Es ist wichtig, dass du dafür sorgst, dass dein Kind in der Schule vorankommt und auf eine gute Universität gehen kann, aber darüber hinaus solltest du auch über diese Grundbausteine hinaus den Blick in eine sich rapide ändernde Welt wagen, in der Kreativität, Anpassungsfähigkeit, emotionale Intelligenz und interkulturelles Verständnis eine größere Rolle als je zuvor spielen werden.

Sprachreisen ab 7 Jahren mit EFMehr erfahren

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Sprachen lernen