Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

Die 8 schönsten Frühlingstraditionen der Welt

Die 8 schönsten Frühlingstraditionen der Welt

Wenn der Frühling sich blicken lässt und die letzten Spuren des trüben Winters vertreibt, können wir uns endlich wieder auf sonnigere Tage und wärmere Temperaturen freuen. Der Frühlingsanfang wird fast überall auf der Welt gefeiert, aber das Schöne daran ist, dass es so viele unterschiedliche Feste gibt. Jedes Land hat seine ganz eigene Art, die neue Jahreszeit zu begrüßen, ob es mit einem Festtag, einem Umzug oder einem gemeinsamen Festessen ist.

Bist du neugierig, wie diese unterschiedlichen Frühlingsfeste aussehen? Wir verraten es dir. Du brauchst nichts weiter zu tun als dich auf die ersten Sonnenstrahlen der neuen Jahreszeit zu freuen, denn hier sind einige der schönsten Frühlingstraditionen aus aller Welt:

1. Songkran Water Festival in Thailand

Dieses alljährliche Fest findet kurz nach der Tagundnachtgleiche im Frühjahr statt. Songkran stammt vom Sanskrit-Wort für “astrologischer Übergang” und wird in Thailand als Neujahrstag gefeiert. Zu den Feierlichkeiten gehört der Besuch eines buddhistischen Klosters ebenso wie ein Besuch der Familienältesten und natürlich auch das Wasserwerfen.

Chiang Mai, die Hauptstadt des Nordens, ist Schauplatz der größten Festlichkeiten, die bis zu sechs Tage dauern können. Einheimische und Touristen sind auf den Straßen unterwegs, bewaffnet mit kanonengroßen Wasserpistolen, Hochdruckschläuchen und Eimern. Jeder, der ihnen begegnet, wird erbarmungslos durchnässt. Kinder, Erwachsene und auch die Alten machen mit und halten die feuchtfröhliche Tradition in Ehren. In den Straßen wird zu lauter Musik getanzt.

2. Der White House Easter Egg Roll in den USA

Man nimmt an, dass das Ostereierrollen am Weißen Haus zum ersten Mal im Jahr 1814 stattfand. Seither wird es alljährlich am Ostermontag begangen. Für diese spaßige Tradition versammeln sich Kinder in Washington D.C. auf dem Rasen vor dem Weißen Haus, um mit Holzlöffeln Eier um die Wette über den Rasen zu rollen, um zu sehen, wer als erstes sein Ei über die Ziellinie rollt.

Die Kinder, die an diesem Wettlauf teilnehmen, können Ostereier und süße Preise gewinnen. Die Aussicht auf diese Leckereien spornt alle kräftig an. Der amerikanische Präsident und seiner Familie gehören ebenso zu den alljährlichen Zuschauern dieser Festlichkeiten wie ein riesiger Osterhase. Die Veranstaltung ist jedes Jahr etwas ganz Besonderes. Alle sind bestens gelaunt und das Gelände um das Weiße Haus ist bunt dekoriert.

3. Das Holi-Fest in Nordindien

Holi wird von Hindus in ganz Nordindien gefeiert und ist zweifellos eins der farbenfrohsten Feste der Welt. Dazu gehört, dass man sich gegenseitig mit buntem Farbpulver in kräftigen Farben bewirft. Damit gedenkt man der Farbenvielfalt des Frühlings und bezieht sich gleichzeitig auf Elemente hinduistischer Mythologie.

Das Fest dauert normalerweise einen Tag und eine Nacht und stellt eine wunderbar bunte und fröhliche Art dar, den Winter zu verabschieden und zu feiern, dass im Frühjahr wieder alles zu wachsen und zu sprießen beginnt. Es kann allerdings ganz schön verrückt und wild zugehen, daher empfehlen wir auf jeden Fall, dich über die Feierlichkeiten vor Ort zu informieren, bevor du dich ins Getümmel stürzt!

4. Nowruz in Zentralasien

Nowruz setzt sich aus No (neu) und rouz (Tag) zusammen. Was hier gefeiert wird ist der erste Tag des ersten Monats des iranischen Kalenders, der mit der Tagundnachtgleiche zusammenfällt (die normalerweise um den 21. März herum stattfindet), und dieser “neue Tag” symbolisiert neues Leben, neue Anfänge und die Wiedergeburt der Natur.

Von Land zu Land unterscheiden sich die Einzelheiten, aber das mehrtägige Fest beginnt meist damit, dass die Menschen ihre Häuser gründlich putzen, bevor es sich rasch zu einem tagelangen Fest voller Freudenfeuer, Kostümierungen und Familiengedenkfeiern steigert, bis schließlich am 13. Tag des neuen Jahres alle ihre Häuser verlassen und sich draußen mit Freunden und Familienmitgliedern treffen. Dann gibt es an den öffentlichen Plätzen der Städte Musik, Tanz und gutes Essen.

5. Cooper’s Hill Cheese-Rolling and Wake in Gloucester, England

Jedes Jahr findet am zweiten Bank Holiday-Wochenende das Gloucester Käserollen auf dem Cooper’s Hill statt. Der liegt etwa eine Autostunde von Bristol entfernt. Die harmlos klingende Veranstaltung ist tatsächlich weit gefährlicher als der Name vermuten lässt. Ein ganzes Käserad wird den sehr steilen Hügel hinuntergeworfen und eine Sekunde später werfen sich die Wettbewerbsteilnehmer hinterher. Der erste, der es über die Ziellinie unten am Fuß des Hügels schafft, gewinnt.

Blaue Flecken, blutige Knie und sogar Knochenbrüche gehören zu den häufigen Nebenwirkungen dieser ruppigen Tradition. Man kann den Frühling sicher auch auf sanftere Art und Weise willkommen heißen, aber die 200 Jahre alte Tradition wird hier mit großem Stolz aufrecht erhalten und zieht jedes Jahr aufs Neue viele Teilnehmer an, Neulinge ebenso wie Wiederholungstäter.

6. Die Cimburijada in Bosnien

Cimburijada heißt übersetzt soviel wie “Fest der Rühreier” und wird am ersten Frühlingstag in der bosnischen Stadt Zenica gefeiert. Die Menschen kommen in der Morgendämmerung am Ufer des Flusses Bosna zusammen, wo eine große Menge Rühreier für alle zubereitet wird. Das Frühstück teilen die Einwohner mit Freunden, der Familie und Besuchern. Dazu wird getrunken und Musik gespielt, um den ersten Frühlingstag standesgemäß zu begehen.

7. Die Tagundnachtgleiche in Teotihuacán in Mexiko

Jedes Jahr versammeln sich tausende von Menschen, weiß gekleidet wie es die Tradition will, an der riesigen Pyramide von Teotihuacán Pyramid, um die Tagundnachtgleiche zu feiern. Die Pyramide liegt etwa 30 Meilen nordöstlich von Mexiko-Stadt. Die Feier findet alljährlich am 20. Oder 21. März statt. Viele der Besucher nutzen den Morgen, um die 360 Stufen zur Spitze der Pyramide zu erklimmen und auf diese Weise den Energieportalen näher zu kommen. Indem sie die Arme gen Himmel heben und die Wärme der Sonnenstrahlen in sich aufnehmen, saugen sie Energie für das kommende Jahr in sich auf.

8. Die Floriade in Australien

Die Floriade entstand 1988, als der Parkleiter Peter Sutton und der Landschaftsdesigner Chris Slotemaker De Bruine einen gemeinsamen Vorschlag für eine große Blumenschau zur 200-Jahr-Feier Australiens und zum 75. Geburtstag Canberras ausarbeiteten.

Das Resultat war eine wunderschöne Blumenschau voller exotischer Blüten, dass den Einwohnern des Landes so gut gefiel, dass darauf eine Tradition wurde. Seither wird auf diese Weise der Frühling gefeiert. Hunderttausende reisen jedes Jahr aus dem benachbarten Sydney und aus Brisbane an, um die mehr als eine Million von Blumen zu betrachten, die auf diesem einen Monat dauernden Fest der Farben, Musik und Gartenbaukunst um die Wette blühen.

Feier den Frühling im AuslandMehr erfahren

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Kultur

10 Gründe Dublin zu lieben