Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

Die besten Orte zum Fußballschauen im Sommer 2018

Die besten Orte zum Fußballschauen im Sommer 2018

“I go around the world, hands outstretched, and in the stadiums I plead: ‘A pretty move, for the love of God.” Das sagte der legendäre Journalist Eduardo Galeano aus Uruguay einst über seinen geliebten Fußball.

Alle vier Jahre findet die mit Abstand beliebteste Sportveranstaltung der Weltgeschichte statt und in den teilnehmenden Ländern schlagen die Herzen der Zuschauer und Fans kollektiv schneller. Ganz egal, ob man in Russland im Stadion sitzt oder vielleicht in einem kleinen Hinterhof-Café in Spanien, die Regeln sind dieselben für alle drei Milliarden, die weltweit zuschauen.

Das normale Leben in der Stadt kommt zum Erliegen und die Menschen treffen sich überall dort, wo sie die größte Leinwand finden oder vermuten, oft auf zentralen Plätzen. Wer sonst nichts für Religion übrig hat, glaubt auf einmal an “Propheten”, allerdings nur für diesen einen, großartigen Monat – den Torschützen-Heiland oder Mittelfeld-Magier seiner Nationalmannschaft.

Und wo solltest du dir dieses Spektakel diesen Sommer am besten ansehen?

Deutschland

Man kann sich beinahe schon darauf verlassen, dass Deutschland mindestens das Halbfinale erreicht, denn das Land gehört zu den erfolgreichsten Nationen der Fußballgeschichte. Und das wiederum bedeutet, dass die Atmosphäre in Berlin, München und anderen deutschen Städten zur WM eine wunderbare Party garantiert. Halte Ausschau nach dem riesigen Graffiti-Gemälde an einem Gebäude in Charlottenburg, das Mario Götze zeigt – er hat das Siegestor für den WM-Titel 2014 geschossen.

Spanien

Andres Iniesta hat erst vor Kurzem seine glänzende Karriere bei Barcelona beendet, daher werden die spanischen Fans in diesem Jahr sentimental an die Sache herangehen. Wir empfehlen ein Plätzchen auf dem größten öffentlichen Platz Madrids oder einen Stuhl in der Sports Bar Rambles, einer echten Institution Barcelonas mit sechzehn Screens.
Frankreich

Es hat durchaus Kult-Charakter, den Franzosen auf einer gigantischen Leinwand nahe dem Champs de Mars beim Kicken zuzuschauen, unter dem Eiffelturm. Drücke den Blauen (oder auf Französisch “Les Bleus”) die Daumen, unterhalte dich mit den Einheimischen darüber, ob der Mittelfeldspieler Paul Pogba ein vergleichbares Potential an den Tag legt wie Zidane in jungen Jahren – die französischen Fans um dich herum werden sich an dich erinnern und dich für immer in ihren Herzen behalten.

England

Auch wenn die Mannschaft immer wieder hinter den Erwartungen zurückbliebt, hat sich die stolze englische Nation seit 1967 jedes Mal in Siegeshoffnungen auf der internationalen Bühne hineingesteigert. In diesem Jahr fallen die Erwartungen ausnahmsweise einmal niedrig aus, aber davon solltest du dich nicht abhalten lassen, denn die Atmosphäre in den Bars und Pubs in London und Manchester wird trotzdem heiß und aufgeladen. Mal dir einfach die St.-Georgs-Flagge mit dem roten Kreuz auf die Wange und schon gehst du offiziell als Brite durch.

Costa Rica

Da sie das erfolgreichste Team der Geschichte Zentralamerikas haben, werden die tropischen Strandbars Costa Ricasunvergessliche Orte, um diesen Sommer Fußball zu schauen. Und den Jungs darf man ruhig etwas zutrauen, den bei der letzten WM standen sie an der Spitze einer Gruppe von drei ehemaligen Weltmeistern: Uruguay, Italien und England.

Japan

Tokio ist die perfekte “Alternative” für alle, die die Spiele mal an einem ganz anderen Ort erleben wollen. Der altgediente Kapitän Keisuka Honda steht wohl kurz vor der Pensionierung und die Nation sehnt sich verzweifelt nach einem letzten großen Erfolg. Such dir einen Platz mit Public Viewing oder eine Bar im Viertel Shibuya. Und sollten die Japaner in ihrer Gruppe gewinnen? Dann wird an der berühmten Shibuya-Kreuzung gefeiert.

Südkorea

Die südkoreanische Nationalmannschaft trägt den Spitznamen “Taegeuk Warriors” und steht diesmal in ihrer Gruppe einer harten Konkurrenz gegenüber. Aber sie hat den fantastischen Son Heung-Min an Bord, der normalerweise für Tottenham spielt, daher ist praktisch alles möglich. Du kannst damit rechnen, dass die Bars in der Innenstadt brechend voll sind.
Brasilien

Die geistige Heimat des Fußballs. Die erfolgreichste Fußballnation aller Zeiten. Eine Mannschaft, die stets und seit jeher ebenso leidenschaftlich und inspirierend wie gesegnet mit Talent und Geschick ist. Pele, Ronaldo, Rivaldo, Ronaldinho, Garrincha, Sócrates – eine endlose Liste großer Spieler. Die Brasilianer haben dem Fußball zu neuen Höhen verholfen. Du kannst die Spiele überall schauen, den sie werden garantiert überall gezeigt.

Australien

Natürlich ist Cricket immer noch Nationalsport in Down Under, aber Fußball wird zunehmend populärer. Daran hat die zunehmende Beliebtheit der eigenen A-Liga beträchtlichen Anteil. In Städten wie Brisbane, Sydney und Perth wird es zur WM auf jeden Fall hoch hergehen.

Italien

Das perfekte Reiseziel diesen Sommer, wenn du keine Lust auf Fußball hast. Such dir ein ruhiges Plätzchen in Rom und trink einen Espresso, sieh dir das Kolosseum an. Du bekommst es höchstens mit nostalgischen Fans der “Azzurri” zu tun, die über die verpasste Chance zur diesjährigen WM-Teilnahme nachgrübeln und auf eine glorreiche Fußball-Wiederkehr in der Zukunft hoffen.

Wo auch immer du dich herumtreibst, wenn es soweit ist und der Anpfiff ertönt, eins solltest du dir merken: Wenn du keine Großleinwand findest, auf der du das Spiel anschauen kannst, bleibt immer noch der lokale Irish Pub. Du kannst sicher sein, dass die großen Spiele dort auf jeden Fall übertragen werden.

Wo schaust du die WM?Zu den EF Reisezielen

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Kultur