GO Blog | EF Blog Deutschland
Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menu

Björn erzählt von seiner Reise nach Vancouver

Björn (35) reiste mit EF für zwei Wochen nach Vancouver.
Björn erzählt von seiner Reise nach Vancouver

Lange habe ich mit dem Gedanken gespielt, neue Kulturen kennenzulernen. Eine Sprachreise ist die perfekte Gelegenheit  dafür. Daher habe ich mich entschieden, eine Sprachreise mit EF nach Vancouver zu machen. Mich hat die atemberaubende Landschaft Kanadas schon immer gereizt!

Die Vorbereitung verlief sehr gut. Vor allem das Vorbereitungstreffen hat viele offene Fragen klären können, etwa welche Unterlagen man für die Einreise braucht und wo man sie beantragen kann.

Da ich zuvor noch nie einen Langstreckenflug gemacht habe, war ich aufgeregt. Auch deshalb, weil ich mit 35 Jahren ca. 10 bis 15 Jahre älter war als die meisten anderen Schüler. Diese Aufregung erwies sich allerdings als unbegründet, da ich trotz meines vergleichsweise hohen Alters viele neue Freunde finden konnte und einige Schüler sogar noch älter waren. Meine Vorfreude auf dieses Abenteuer war riesengroß.

Am Flughafen wurde ich sehr herzlich vom dortigen EF Team empfangen, das ich zunächst übersehen, dann aber doch gefunden habe. Von dort wurde ich gemeinsam mit anderen neuen Schülern zu meiner Residenz gebracht. Als Selbstversorger führte mich mein erster Weg in Vancouver entlang der breiten Hauptstraße zum riesengroßen Supermarkt, um Lebensmittel zu besorgen. Von der Residenz aus ist die Innenstadt mit dem Bus in gut 20 Minuten zu erreichen. Das Appartement war sehr modern, geschmackvoll eingerichtet und bot einen wunderschönen Ausblick auf die Rocky Mountains.

Bereits auf dem Weg zur Schule traf ich am nächsten Morgen auf andere Sprachschüler, die schon länger dort waren und mir einige wertvolle Tipps gaben. Die Schule liegt mitten in der Stadt und ist modern eingerichtet. Dort konnte ich erste Kontakte knüpfen und Freundschaften schließen. Nach einer ausgiebigen Stadtrundfahrt, während der wir viele Sehenswürdigkeiten wie Gastown, den Stanley Park oder den Public Market in Granville Island kennenlernten, bekamen wir unsere Bücher sowie den Stundenplan für die Woche.

Das große Ecksofa im Empfangsbereich der Schule ist ein guter Treffpunkt für Verabredungen mit den vielen neuen Freunden aus der ganzen Welt, die man dort schnell findet. In der Schule gibt es ein hoch motiviertes und sehr freundliches Team. Es werden sehr viele Aktivitäten angeboten, sodass für jedes Alter und jeden Geschmack etwas dabei ist. In meiner Freizeit war ich sehr oft mit Freunden unterwegs. Etwa in Downtown zum Shoppen oder im Stanley Park. Das Wochenende bietet sich für Ausflüge an. Etwa nach Vancouver Island, in die Rocky Mountains oder nach Seattle in den USA. Ein besonderes Highlight war ein wunderschöner Abend mit meinen neuen Freunden in einer Bar, wo wir auch viel getanzt haben.

Der Unterricht findet in kleineren Gruppen statt. Er ist sehr gut strukturiert, aber auch viel freier gestaltet und auch ohne großen Druck. Auf diese Weise konnte ich meine Englischkenntnisse sehr gut auffrischen und leicht verbessern. Viel mehr war in zwei Wochen auch nicht möglich.  Die Lehrer sind ebenfalls sehr hilfsbereit und humorvoll!

Es war eine tolle Reise mit sehr vielen schönen Erinnerungen. Vancouver gehört zu den schönsten Städten der Welt. Die atemberaubende Landschaft Kanadas liegt direkt vor der Haustür.  Ich habe dort sehr viele nette Menschen aus der ganzen Welt kennengelernt, mit denen ich noch heute in Kontakt stehe und die ich eines Tages auch besuchen werde. Ich weiß nur noch nicht, wen zuerst.

Du hast auch Lust auf eine Sprachreise? Erfahre alles über Vancouver und unsere EF Schule. Weitere Auslandsmöglichkeiten für jedes Alter und Interesse findest du hier.
Wenn du noch weitere Inspirationen suchst, dann besuche uns doch auf Instagram!

Mehr Infos und Preise im kostenlosen Katalog ansehenJetzt anfordern
Erfahre das Neuste über Reisen, Sprachen und Kultur im GO NewsletterAnmelden