Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

Vancouver oder Vancouver Island? Welche Stadt passt besser zu dir?

Vancouver oder Vancouver Island? Welche Stadt passt besser zu dir?

Wenn du an British Columbia denkst, kommen dir wunderschöne Landschaften, freundliche Menschen und eine faszinierende Geschichte in den Sinn. Menschen aus der ganzen Welt sehen in der kanadischen Provinz ihr Traumreiseziel und es fällt nicht schwer, dies nachzuvollziehen.

Die zwei bekanntesten Städte in BC sind Vancouver und Victoria auf der Insel Vancouver Island. Vancouver ist die lebendige Metropole der Region und die Heimat technischen Fortschritts, der Entwicklung von Videospielen und der Filmproduktion. Victoria hingegen ist ein idyllisches Universitäts-Städtchen, beheimatet das Parlamentsgebäude der Provinz und strotzt nur so vor Outdoor-Aktivitäten.

Es fällt schwer, sich zwischen diesen beiden Traumstädten zu entscheiden, weshalb ich diesen kurzen Artikel zusammengestellt habe, damit du den für dich perfekten Ort finden kannst.

Magst du Wassersport?

Aber klar: Willkommen in Victoria – der südlichsten Stadt auf Vancouver Island. Während die Insel zu den 50 größten Inseln der Welt gehört (und ungefähr 750.000 Einwohner zählt) ist sie doch komplett von Wasser umgeben. Das heißt, unabhängig davon, wo du dich aufhältst, du bist nie weiter als eine Stunde entfernt von den besten Spots zum Segeln, Kajak fahren oder Sonnenbaden am Strand. Du könntest sogar Wale beobachten.

Nicht wirklich: Vancouver ist deine Stadt. Das gute an Vancouver ist, dass es direkt am Wasser liegt und du somit auch hier Strand-, Wassersport- oder Bootsausflüge machen kannst, wenn du möchtest. Wenn Wassersport absolut nicht dein Ding ist, kannst du auch einfach das gelassene Stadtleben und die herrliche Aussicht auf die Pazifikküste genießen.

Was hältst du von Radfahren?

Das liebe ich: Victoria ist wo du hingehörst. Die Hauptstadt British Columbias bietet mehr Radwege als jede andere kanadische Stadt. Wenn du also die Stadt mit dem Rad erkunden und all die Vorteile des Pendelns an der frischen Lust genießen möchtest, dann könnte Victoria deine zweite Heimat werden.

Naja, ok: Vancouver ist ebenfalls Radfahrer freundlich, bietet aber auch andere Arten des Nahverkehrs sowie Flughäfen, von wo aus du nonstop zu kultigen nordamerikanischen Reisezielen wie Las Vegas, Los Angeles oder New York fliegen kannst.

Wie sieht’s mit Meeresfrüchten und Fisch aus?

Davon kriege ich gar nicht genug: Die gesamte Region ist für ihren Lachs bekannt, der in die ganze Welt exportiert wird. Es macht keinen Unterschied, ob du dich in Victoria mit Sushi vollstopfen möchtest oder lieber in einem der feinen und angesagten Restaurants in der Innenstadt von Vancouver Muscheln zu dir nimmst, beide Städte sind offiziell ein Paradies für Meeresfrüchte-Liebhaber.

Nee, lieber nicht: In jeder der beiden Städte kannst du das Essen ganz einfach an deine Vorlieben anpassen. Vom etablierten #brunchlife bis hin zu alternativen, vegetarischen Restaurants hat British Columbia eine vielfältige gastronomische Landschaft.

Bist du gern im Freien?

Immerzu: Wenn du Aktivitäten im Freien magst, bist du am richtigen Ort, egal welche Stadt du wählst. Von Wandern bis Radeln, kannst du in der Gegend alles machen, was im Freien möglich ist. Im Gegensatz zu nördlicheren Teilen Kanadas sind in Vancouver und Victoria die Temperaturen das ganze Jahr über angenehm für Abenteurer.

Ganz und gar nicht: Nun ja, das wird sich sicher ändern, wenn du in eine dieser beiden Städte ziehst. Die Bewohner von British Columbia sind echt abgehärtet, wenn es ums draußen sein geht. Ob Regen oder Sonnenschein – so das Motto in Kanada – „es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.“ Du hast nicht die richtige Ausrüstung? Kein Problem. Leg einfach einen Stopp in Kanada’s beliebtestem Outdoor-Shop, MEC, ein und die freundlichen Mitarbeiter werden dich mit allem versorgen, was du brauchst.

Ist Geschichte dein Ding?

Na klar: Als eine der ältesten Städte an der Pazifikküste Nordamerikas bietet Victoria eine Großzahl an faszinierenden Museen und kulturellen Orten, die die Geschichte der Ureinwohner, ersten Siedler und die Entwicklung des Handels in der Region erklären.

Eher nicht: Das ist auch ok, denn Vancouver wird auch liebevoll das „Hollywood des Nordens“ genannt. Es ist einer von Nordamerikas beliebtesten Drehorten. Einige der berühmtesten Produktionen sind Juno, Once Upon a Time, Akte X – Der Film und Twilight: Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2. Du kannst aber jederzeit nachschauen, was gerade gedreht wird.

Brauchst du noch mehr Kultur?

Dafür bin ich hier: Ich wusste gleich, dass ich dich gut leiden kann! Du bist definitiv im richtigen Teil der Welt. Obwohl Vancouver und Victoria beide für einen entspannten Lebensstil stehen, bieten sie doch auch viel Kultur.

Victoria ist die Hauptstadt British Columbias und die Heimat verschiedener Gemeinden, darunter das zweitälteste Chinatown in Nordamerika (gleich nach San Francisco). Es finden das ganze Jahr über verschiedene kulturelle Festivals und Events statt und es ist die vorübergehende Heimat internationaler Studenten, die von überall kommen um an Hochschulen wie dem Canadian College of Performing Arts oder der University of Victoria zu studieren.

Vancouver hingegen ist eine der sprachlich und ethnisch gesehen vielfältigsten Städte in Kanada. Du bekommst hier die Möglichkeit eine wahrhaft internationale Stadt zu erleben, in der mehr als 50% der Bewohner eine andere Sprache als Englisch zur Muttersprache haben.

Fassen wir mal zusammen: Vancouver und Vancouver Island sind beide wunderschöne Städte im Westen British Columbias. Beide bieten einen Lebensstil, der an der Natur ausgerichtet ist, und einen Platz in der ersten Reihe, wenn es um Landschaftspanoramen geht. Beide bieten Kultur, Geschichte und noch vieles mehr. Aber welche ist die richtige für dich? Ich hoffe, mein Artikel kann dir die Entscheidung erleichtern.

Vancouver oder Victoria?Reiseziele entdecken

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Reisen