Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

Vom Klassenzimmer auf die Sonneninsel: Klassenausflug nach Malta

Wir, die Klasse 9b der Marienschule Euskirchen, haben am Wettbewerb „Das fliegende Klassenzimmer“ von EF teilgenommen. Unser Foto zum Thema „Die perfekte Klassenfahrt“ hat tatsächlich gewonnen und so ging es für uns alle, 27 Schüler und 2 Lehrer, im April auf eine Sprachreise nach Malta.

Nachdem wir auf dem Vorbereitungstreffen alle wichtigen Informationen erhalten hatten und auch unsere Eltern informiert waren stiegen wir voller Vorfreude auf eine Woche Sprachreise, Malta, Sonne und abwechslungsreiche Aktivitäten in den Flieger in Frankfurt.

Als wir spät abends auf Malta angekommen sind wurden wir mit Bussen zu unseren Gastfamilien gefahren, bei denen wir während unserer Zeit auf Malta gewohnt haben. Am Montag ging der erste Schultag in St. Julians los. Als Erstes haben wir einen mündlichen Einstufungstest gemacht, bei dem unser Englischlevel ermittelt wurde und danach gab es eine Einführung durch den Schuldirektor Roger.

Am Nachmittag hatten wir die ersten Unterrichtsstunden, nachdem wir mittags Zeit hatten etwas zu essen und die Stadt zu besichtigen. Abends sind wir dann nach Valletta zum Grand Final des Firework Festivals gefahren, bei dem es in Vallettas Hafen ein großes Feuerwerk gab.

Feuerwerk in Valletta

 

Am Dienstag hatten wir keine Schule, da der 1. Mai genau wie in Deutschland ein Feiertag ist. Deshalb ging es für uns mit dem Bus zum Popeye Village Park. Das Popeye Village ist eine Kulissenstadt auf Malta. Der Ort befindet sich ca. zwei Kilometer westlich der Stadt Mellieħa am Ufer der Anchor Bay. Heute wird dieser Ort als Freizeitpark genutzt mit vielen Shows und Bootstouren.

Abends haben wir noch an einem traditionellen Dorfpatronatsfest teilgenommen. Der Höhepunkt jeder Festa ist das Tragen der Statue des Schutzheiligen, begleitet von der anfeuernden Menge. Jeder Ort wird von einem oder einer anderen Heiligen beschützt – so glauben es die Malteser.

Festa in Malta

Es gab auch Tage an denen wir die Freizeit nutzen konnten, wie wir wollten. So wurde uns freigestellt, ob wir lieber Mdina oder Sliema besuchen wollten. In Sliema gab es die riesige ‘The Point Shopping Mall’ – der wahrer Traum für alle Mädels. Für die Sportlichen unter uns gab es auch eine Dingli Cliffs Tour.

Die Klippen liegen an der Westküste Maltas und sind der höchste Punkt der maltesischen Inseln, 253 Meter über dem Meeresspiegel.

Im Unterricht haben wir im Laufe der Woche viel gesprochen und neue Vokabeln gelernt. Als Abschluss haben wir verschiedenen Präsentationen über die Sehenswürdigkeiten auf Malta gestaltet und danach unser Abschlusszertifikat erhalten. Zum Abschied gab es dann noch ein Gruppenfoto und eine Wandertour im Sonnenuntergang.

Klasse 9B in der EF Schule in Malta

Die Hauptsatdt von Malta ist übrigens Valletta. Dort waren wir in den Upper Barrakka Gardens. Von dort aus sind wir weiter nach Marsaxlokk gefahren. In diesem kleinen Hafendorf haben wir Pastizzi probiert, eine maltesische Spezialität aus Blätterteig, mit Käse oder Erbsen gefüllt. Danach sind wir zur berühmten Blauen Grotte gefahren – sie ist ausschließlich vom Meer aus erreichbar. Nachdem wir dort schöne Fotos gemacht haben sind wir an die Golden Bay, eine der wenigen Buchten mit Sandstrand gefahren.

Nach einem letzten Abendessen mit unseren Gastfamilien stand der Rückflug an. In Düsseldorf wurden wir mit dem Bus abgeholt und sind müde aber glücklich in Euskirchen angekommen. Jeder von uns hat viele Eindrücke und Erfahrungen gesammelt. Es war für unsere Klasse eine wunderschöne Woche, die wir nie vergessen werden. Vielen Dank an EF für diese tolle und unvergessliche Zeit auf unserer Lieblingsinsel.

Auch dieses Jahr vergibt EF wieder eine Klassenreise nach Malta – finde hier heraus, wie auch du teilnehmen kannst.

Erfahre mehr über Malta im EF KatalogGratis bestellen

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Erfahrungsberichte