Inspiration und spannende Tipps rund um Reisen, Sprachen und Bildung von EF Education First
Menü

Warum internationale Freunde dich zu einem besseren Menschen machen

Warum internationale Freunde dich zu einem besseren Menschen machen

Warum solltest du mit jemandem befreundet sein, der tausende von Kilometern weit weg wohnt? Warum nicht einfach eben um die Ecke zu langjährigen besten Freunden aus deiner Schulzeit flitzen?

Vor ein paar Jahren war ich nicht sicher, warum irgendwer sich freiwillig den Schmerz einer “Fernfreundschaft” antun würde.

Aber nachdem ich in Deutschland ein Studium im Ausland absolviert und mich dort mit internationalen Studenten aus aller Welt angefreundet habe, bin ich nun davon überzeugt, dass es weitaus mehr Vorteile als Nachteile gibt.

Hier sind die Gründe, warum Freunde auf aller Welt zu haben dich zu einem rundum besseren Menschen machen wird:

1. Schnappe ein paar Sprachfetzen auf

Einer der offensichtlichsten Vorteile von internationalen Freundschaften ist die Möglichkeit, eure Sprachen miteinander zu teilen. Selbst wenn du nicht versuchst, die Sprache deiner neuen Freunde zu lernen, wirst du trotzdem einige Bruchteile aufschnappen.

Es kann ein simpler Satz sein, mit dem die Mutter am Telefon begrüßt wird, oder ein frustrierter Fluch, wenn etwas schiefgeht. Einige Wörter mögen dir nischenhaft und nutzlos vorkommen.

Tatsächlich baust du dir aber eine persönliche Speicherbank an Ausdrücken und Sätzen auf, die dir dabei helfen wird, auf deinem nächsten Auslandstrip einen Fremden zum lächeln zu bringen oder dich in einer unbekannten Stadt zurechtzufinden.

2. Werde weltoffener

Eine Studie hat herausgefunden, dass Studenten mit internationalen Freunden an einer Universität in den USA unvoreingenommener sind und weniger interkulturelle Ängste haben. Diese Universität war ursprünglich für ihre rassische und ethnische Spaltungen bekannt.

Sie hat von ihren Studenten profitiert, die durch Auslandsstudien und Austauschprogramme internationale Freundschaften geschlossen haben. Wenn ein solches Ergebnis auf einer Mikroebene erreicht werden kann, stell dir vor, wie viele kulturelle Barrieren wir durchbrechen könnten, wenn wir so etwas überall auf der Welt machen.

Beim Schließen von Freundschaften im Ausland wirst du also nicht nur zu einem ausgeglichenen Weltbürger, sondern spielst auch eine wichtige Rolle in der Entwicklung hin zu einer weniger gespaltenen, offeneren Welt.

3. Erfreue dich an tieferen und wertvolleren Freundschaften

Wenn du jemanden vermisst, der weit weg wohnt, reagierst du schnell mit Spott auf Sätze wie „Die Liebe wächst mit der Entfernung“. Diese Phrase könnte jedoch nicht passender sein.

Mit deinen internationalen Freunden in Kontakt zu bleiben wird teilweise eine Herausforderung sein, aber es wird eure gemeinsame Zeit auf jeden Fall wertvoller machen.

Entgegen der allgemeinen Auffassung hat eine Studie gezeigt, dass Fernbeziehungen bei Paaren mehr Intimität fördern können – und es gibt keinen Grund, warum das nicht auch für Freundschaften gelten kann.

Die bewiesene Verbindung von aktiv gelebter Dankbarkeit und dem persönlichen Wohlbefinden ist ein zusätzlicher Bonus. Übe dich also darin, die kurzen, aber schönen Momente mit internationalen Freunden zu schätzen. So wirst du zu einer glücklicheren, gesünderen Version deiner selbst.

4. Du hast immer eine Couch, auf der du schlafen kannst

Jetzt wissen wir, wie vorteilhaft internationale Freundschaften für die Welt und deine persönliche Entwicklung sind. Dann können wir ja nun über oberflächlichere Vorteile von Freundschaften mit Leuten auf weit entfernten Inseln mit sonnigen Stränden und Cocktail Bars reden.

Hotels und Hostels sind oft die größte Ausgabe, die du bei deiner Urlaubsplanung in dein Reisebudget einplanen musst. Wäre es da nicht toll, wenn du überall auf der Welt das Sofa eines Freundes zum Schlafen wüsstest?

Du solltest dich zwar vermutlich nicht nur mit jemandem anfreunden, um in sein Heimatland reisen zu können. Aber es ist trotzdem eine große Motivation, um neue Freundschaften zu erkunden. Auf diese Art und Weise öffnest du dich für neue Leute und gleichzeitig auch für neue Orte und Erfahrungen.

5. Mache authentischere Erfahrungen (und vermeide so Touristenfallen)

Probiere authentische hausgemachte Pasta im Haus einer Freundin in Italien. Besuche einen Riverdance-Kurs mit einem irischen Freund. Erlebe eine echte Teezeremonie mit einer chinesischen Freundin.

Im Grunde genommen vermeidest du so die typischen Touristenfallen und lebst stattdessen wie ein Einheimischer. Du kannst dir von deinen internationalen Freunden Insider-Tipps für lokale Restaurants holen und dich von ihnen durch all die kniffeligen, verwinkelten Hintergassen führen lassen.

Authentische Wege des Reisens zu finden kann in unserer kommerziellen Welt eine Herausforderung sein. Internationale Freunde sind da das Tor zur Realität des lokalen Lebens in ihren jeweiligen Heimatländern. Öffne dich neuen Leuten und mache großartige neue Erfahrungen!

Triff Menschen aus über 100 Ländern beim Sprachenlernen im Ausland!Mehr Informationen

Beitrag teilen

Die neuesten Beiträge aus dem Bereich Reisen